Fachtag „Musik“ in Köln

Der Einsatz von Musik im Kita-Alltag

In den Bildungsplänen der Länder sind die musische Bildung und die Musik als Bereiche benannt, die besonders gefördert werden sollen.

Bei der Beschäftigung mit Musik, beim Zuhören und beim Selbermachen werden viele Sinne angesprochen: Jede Stimme klingt anders und auch die Instrumente klingen unterschiedlich: lang/kurz, laut/leise, hell/dunkel. Will man z. B. trommeln, muss man die Bewegung der Arme und Hände koordinieren, um die Trommel zu treffen.

Man kann allein, nacheinander, miteinander musizieren.

Man kann in der Musik Gefühle und Emotionen auslösen oder verstärken. Musik kann beruhigen oder aktivieren.

Bei unserem Fachtag wollen wir uns allen diesen Aspekten widmen und mit viel praktischer Anwendung mit Kinderliedern durch die Jahreszeiten wandern.

Lernergebnisse und Kompetenzen

  • Sie erhalten vielfältige praktische Anregungen und Ideen zur Umsetzung in Ihrer Einrichtung.
  • Sie können Kindern ein musisches Angebot machen, in dem sie sich ausprobieren und erfahren können.
  • Sie erhalten eine Auswahl Kinderlieder, die sie durch die Jahreszeiten begleiten.

Details

Dozent/in

Veronika Metzger, Musikpädagogin, Musik­therapeutin, Chorleiterin und Kirchenmusikerin mit dem Schwerpunkt Kinder- und Jugendförderung

Kennziffer

277/20

Zielgruppe/n

Mitarbeitende in Kindertagesstätten

Termine

26.08.2020, 9:30–16:00 Uhr

Veranstaltungsort

Erzengel-Michael-Kirche
Pfarrer-te Reh-Str. 7
50999 Köln

Teilnehmerzahl

100

Kosten

Externe Teilnehmer: 50,00 €

Kontakt und Anmeldung

Stefan Baurichter
Tel. 0221 9956-1112  Fax 0221 9956-1900
akademie@diakonie-michaelshoven.de

Hier können Sie sich für unsere Fortbildungen anmelden.