Fortbildung „Wald- und Erlebnispädagogik in Kitas“ in Lindlar

Die Natur als Spiel- und Bewegungsraum

Wald- und Erlebnispädagogik gilt heute als integrativer Bestandteil ganzheitlicher Erziehungs- und Bildungskonzepte. Bewegung erweitert ständig den Erfahrungsschatz der Kinder. Sie werden selbstständiger und selbstbewusster.

Der Wald bietet dabei vielfältige Möglichkeiten, um Bewegung intensiv zu erleben. Auf unebenen Böden und in unterschiedlichen Höhen warten Abenteuer. Diese wollen mit allen Sinnen ganzheitlich wahrgenommen werden. Das ist Psychomotorik in der Natur.

Lernergebnisse und Kompetenzen

  • Sie lernen vielfältige Bewegungsmöglichkeiten im Wald kennen.
  • Sie wissen, worauf Sie bei der Auswahl eines Waldspielplatzes achten müssen und welche Gefahren es zu vermeiden gilt.
  • Sie lernen erlebnispädagogische Spiele kennen.
  • Sie erlernen Knotentechniken und sind in der Lage, mobile Seilkonstruktionen aufzubauen.

Details

Dozent/in

Sandra Kühr, Erzieherin und Referentin für Waldpädagogik

Kennziffer

314/20

Zielgruppe/n

Mitarbeitende in Kindertagesstätten

Termine

25.05.2020, 9:30–16:30 Uhr

Veranstaltungsort

LVR-Freilichtmuseum Lindlar (Heiligenhoven)
51789 Lindlar
Treffpunkt ist der Parkplatz am Freilichtmuseum

Teilnehmerzahl

14

Kosten

Externe Teilnehmer: 100,00 €
Interne Teilnehmer:   90,00 €

Bemerkung

Die Fortbildung findet draußen statt! Bitte kleiden Sie sich dem Wetter entsprechend.

Kontakt und Anmeldung

Stefan Baurichter
Tel. 0221 9956-1112  Fax 0221 9956-1900
akademie@diakonie-michaelshoven.de

Hier können Sie sich für unsere Fortbildungen anmelden.