Fortbildung „Neurokompetenz in der Pädagogik“ in Köln

Strategien zum Lernen, Lehren und zur geistigen Leistungsoptimierung

Bestimmte Hirnareale sind für Gedächtnis, Intelligenz und Kreativität verantwortlich, das ist wissenschaftlich vielfach belegt. Die geistige Leistungsfähigkeit ist keine Eigenschaft, die angeboren ist und unverändert ein Leben lang erhalten bleibt. Im Gegenteil: Das Gehirn muss zur Entfaltung und Erhaltung der Leistungsfähigkeit richtig behandelt und trainiert werden.

Was das für das Lernen und Lehren bedeutet, wird in dieser Fortbildung diskutiert und praktisch geübt.

Lernergebnisse und Kompetenzen

  • Sie erhalten eine theoretische Einführung über das Gehirn und dessen Arbeitsweise.
  • Wir erörtern die Bedeutung von Ernährung, Wasser, Bewegung und Entspannung.
  • Wir übertragen die Erkenntnisse auf Gedächtnis- und Lerntechniken.
  • Sie erlernen den strategischen Umgang mit Lernstoff.

Details

Dozent/in

Prof. Dr. Uwe Genz, Leiter der Neuro-Kompetenz-Akademie am Campus Dreieich, Professor für Schlüsselkompetenzen an der Martin Buber University, Kerkrade, Trainer für mentale Aktivierung (Hirnleistungstraining) und Lern- und Gedächtnistrainer

Kennziffer

202/20

Zielgruppe/n

Mitarbeitende in sozialen Einrichtungen
Mitarbeitende der beruflichen Rehabilitation

Termine

09.06.–10.06.2020, 09:00–17:00 Uhr

Veranstaltungsort

Tagungshotel Begardenhof
Brückenstr. 41
50996 Köln

Teilnehmerzahl

15

Kosten

Externe Teilnehmer: 360,00 €
Interne Teilnehmer: 340,00 €

Kontakt und Anmeldung

Hanna Özbek
Tel. 0221 9956-1113  Fax 0221 9956-1900
akademie@diakonie-michaelshoven.de

Hier können Sie sich für unsere Fortbildungen anmelden.