Fortbildung „Mediale Kommunikation“ in Köln

Gute Verbindung oder falsch verbunden? Wie Kommunikation leicht gelingt

Nie hatten wir so viele Möglichkeiten der Kommunikation. Und doch reden wir zu wenig. Messengerdienste, SMS, Videotelefonie, E-Mails und Telefon ersetzen den Großteil der persönlichen Gespräche. Die Möglichkeit, auch Gespräche mit Gruppen in diese Medien zu verlagern, hat unsere beruflichen und privaten Gespräche verändert. Vieles daran ist eine Bereicherung. Aber es gibt auch Schwierigkeiten. Wie können wir es schaffen, diese neuen Möglichkeiten für uns zu nutzen?

An realen Beispielen lernen Sie geglückte und weniger hilfreiche Kommunikation kennen. Sie erproben im Austausch mit den anderen Teilnehmern, wie mehrdeutig Kommunikation sein kann – auch auch wie Missverständnisse vermieden werden können.

Wir arbeiten mit Beispielen aus der Praxis. Es wird ein offener und lebendiger Austausch angestrebt. Das Ziel ist es, sich in Zukunft noch besser mit anderen zu verbinden.

Lernergebnisse und Kompetenzen

  • Sie gewinnen Einblick in die Vor- und Nachteile der medialen Kommunikation.
  • Sie lernen, zwischen Kommunikation und Information zu unterscheiden.
  • Sie verstehen die Fallstricke des Medien­gebrauchs im beruflichen Kontext.
  • Sie können Ihre Botschaft an den Empfänger bringen – zielgerichtet und lebendig.
  • Sie lernen einen stressfreieren Umgang mit medialer Kommunikation.

Details

Dozent/in

Valérie Stein, Psychologin (M.Sc. Psych.), systemischer Coach und psychologische Psychotherapeutin

Kennziffer

182/20

Zielgruppe/n

Mitarbeitende in sozialen Einrichtungen

Termine

13.05.2020, 9:00–17:00 Uhr

Veranstaltungsort

Seminarraum Akademie
Michaelshovener Str. 10
50999 Köln

Teilnehmerzahl

15

Kosten

Externe Teilnehmer: 120,00 €
Interne Teilnehmer: 110,00 €

Kontakt und Anmeldung

Sabine Troll
Tel. 0221 9956-1115  Fax 0221 9956-1900
akademie@diakonie-michaelshoven.de

Hier können Sie sich für unsere Fortbildungen anmelden.