Fortbildung „Unterstützte Kommunikation“ in Köln

Unterstützte Kommunikation: Das iPad als Hilfsmittel

Das Fachgebiet der Unterstützten Kommunikation setzt sich mit verschiedensten Formen der Kommunikation auseinander, um Menschen mit fehlenden oder beeinträchtigten Verständigungsmöglichkeiten eine gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen.

Unterstützte Kommunikation (UK) bietet allen Menschen, die nicht über Lautsprache verfügen, viele verschiedene Ausdrucksmöglichkeiten. Dabei bieten neue technische Entwicklungen Chancen, die Kommunikationsmöglichkeiten der Nutzer zu verbessern. Ein Hilfsmittel, das in letzter Zeit in der UK einen hohen Stellenwert bekommen hat, ist das iPad. Hier ist es möglich, mit unterschiedlichen Apps Kommunikationsstrategien zu entwickeln, die individuell auf den Nutzer abgestimmt sind und im Alltag eingesetzt werden können.

In dieser praxisnahen Fortbildung lernen Sie Apps aus dem Bereich der UK kennen und erfahren, wie Sie diese nutzen können, um die kommunikativen Fähigkeiten Ihrer Klientel zu erweitern. Dabei bekommen Sie ebenfalls die Möglichkeit der Selbsterprobung.

Lernergebnisse und Kompetenzen

  • Sie kennen Interventionen mit dem iPad in der UK.
  • Sie lernen einige UK-Apps kennen und können damit umgehen.
  • Sie sind in der Lage, praktische Ideen im Alltag umzusetzen.

Details

Dozent/in

  • Jörg Reemen, Sonderpädagoge

  • Monika Ruffert, Heilpädagogin und Master of Education

Kennziffer

213/20

Zielgruppe/n

Mitarbeitende in sozialen Einrichtungen

Termine

27.08.2020, 9:30–16:30 Uhr

Veranstaltungsort

Forum Michaelshoven
Pfarrer-te Reh-Str. 2
50999 Köln

Teilnehmerzahl

18

Kosten

Externe Teilnehmer: 100,00 €
Interne Teilnehmer:   90,00 €

Kontakt und Anmeldung

Hanna Özbek
Tel. 0221 9956-1113  Fax 0221 9956-1900
akademie@diakonie-michaelshoven.de

Hier können Sie sich für unsere Fortbildungen anmelden.