Weiterbildung „Marte Meo“ in Köln

Marte Meo – was gibt es Neues?

„Marte Meo“ bedeutet „aus eigener Kraft …etwas erreichen“. Die Methode zur Entwicklungsunterstützung mit Videobegleitung wurde bereits in den 80er Jahren von der Niederländerin Maria Aarts entwickelt.

Die Begründerin Maria Aarts stellt persönlich die neusten Trends und Entwicklungen zu der Methode Marte Meo vor.

Bei der Methode Marte Meo wird der Fokus auf die Bestärkung der Menschen gelegt, sich „aus eigener Kraft“ und somit mit bereits vorhandenen Kompetenzen weiterzuentwickeln. Veränderungen werden dabei durch Videoaufnahmen von den Menschen selbst in spezifischen Situationen angeregt.

Der Einsatz der Methode erfolgt mittlerweile in verschiedenen Bereichen, wie zum Beispiel der Arbeit mit Kindern, Senioren und Menschen mit Behinderung. Dies ist einer der Gründe, weshalb sich die Methode stetig weiterentwickelt.

 

Lernergebnisse und Kompetenzen

  • Sie erhalten einen kurzen Einblick in die Methode Marte Meo.
  • Sie erlangen einen Überblick über die neusten Trends und Entwicklungen zu Marte Meo.

 

Details

Dozent/in

Maria Aarts, Pädagogin und Begründerin der Methode Marte Meo

ID

1059

Zielgruppe/n

Mitarbeitende in sozialen Einrichtungen

Termine

12.06.2021    
10:00–13:00 Uhr

Veranstaltungsort

Erzengel-Michael-Kirche
Pfarrer-te Reh-Str. 7
50999 Köln

Teilnehmerzahl

50

Kosten

Externe Teilnehmer:    70,00 €
Interne Teilnehmer:     50,00 €

Kontakt und Anmeldung

Sabine Troll
Tel. 0221 9956-1115, Fax 0221 9956-1900
akademie@diakonie-michaelshoven.de

Hier können Sie sich für unsere Fortbildungen anmelden.