Ausbildung in Teilzeit

Berufliche Integration für Menschen mit Familienpflichten

Viele Menschen haben oft große Probleme, Arbeit und Ausbildung mit familiären Pflichten zu vereinbaren. Wir bieten ihnen in diesem Kontext verschiedene Programme an. Diese sollen einen beruflichen Einstieg ermöglichen. Dabei kann es sich um eine Ausbildung, eine Ausbildung in Teilzeit, eine Qualifizierung oder ein Coaching handeln.

Teilzeitberufsausbildung (TEP)

Das NRW-Landesprogramm „TEP“ (Teilzeitberufsausbildung – Einstieg begleiten – Perspektiven öffnen) ermöglicht es Menschen mit Familienpflichten, sich beruflich (neu) zu orientieren. Wir unterstützen Sie dabei, einen betrieblichen Ausbildungsplatz in Teilzeit zu finden, der sich mit den Familienpflichten vereinbaren lässt. Gemeinsam erarbeiten wir individuell mit Ihnen, wie die Betreuung der Kinder bzw. die Pflege eines Angehörigen sowie die finanzielle Situation während einer Ausbildung in Teilzeit abgesichert werden kann.

Das ESF-finanzierte Programm ist für die Teilnehmenden kostenfrei. Die individuelle Begleitung kann bis zu einem Jahr erfolgen.

eine Frau berät eine andere Frau zum Thema Ausbildung in Teilzeit
Beratung zur Ausbildung in Teilzeit

Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und der Europäischen Union.

Kontakt

Teilzeitberufsausbildung
Diakonie Michaelshoven Arbeit und Qualifizierung gGmbH
Martinsweg 11
50999 Köln