Modulare Ausbildung im Kölner Bildungsmodell Schritt für Schritt zum Berufsabschluss

Ein junger Mann erklimmt Treppenstufen, in welchen die Logos verschiedener Träger abgebildet sind (u. a. Kolping-Bildungswerk, Handwerkskammer Köln, IHK Köln, Kommunales Bündnis für Arbeit in Köln, Agentur für Arbeit Köln, jobcenter Köln)

Sie sind zwischen 25 und 35 Jahre alt, haben einen Hauptschul- oder ähnlichen Abschluss, aber keinen qualifizierten Berufsabschluss? Dann ist das Kölner Bildungsmodell genau das Richtige für Sie.

Über Ausbildungsbausteine führen wir Sie Schritt für Schritt zur Externenprüfung und damit zum Ausbildungsabschluss in den Berufen:

  • Tischler (HWK)
  • Maurer (HWK)
  • Fachlagerist (IHK)
  • Verkäufer (IHK)
  • Fachkraft im Gastgewerbe (IHK)
  • Restaurantfachmann (IHK)
  • Koch (IHK)
  • Maschinen- und Anlagenführer (IHK)
  • Metallbauer (HWK)

Wie ist der Ablauf?

Zu Beginn nehmen Sie an einem sogenannten Profiling teil, das von der Handwerkskammer zu Köln (HWK) zusammen mit dem Kolping Bildungswerk und dem Zentrum Bildung und Beruf Michaelshoven durchgeführt wird. Im Profiling finden Sie mit unserer Hilfe heraus, welche Fähigkeiten Sie bereits mitbringen. Dabei erarbeiten Sie im Rahmen einer beruflichen Orientierung direkt am Arbeitsplatz der unterschiedlichen Berufsfelder Ihre berufliche Perspektive. In Ausbildungsbausteinen erlernen Sie dann genau das, was Ihnen zum Berufsabschluss fehlt. Immer, wenn Sie einen Baustein der Ausbildung abgeschlossen haben, erhalten Sie von der HWK oder der IHK (Industrie- und Handelskammer) ein Zertifikat darüber.

Ihnen entstehen bei der Ausbildung im Kölner Bildungsmodell keine Kosten. Die Finanzierung erfolgt über Bildungsgutscheine.

Die Profiling -Phase ist in der Regel sechs Wochen lang. Die einzelnen Ausbildungsbausteine dauern – abhängig vom Berufsfeld – zwischen drei und zwölf Monaten. Sie können die Ausbildung aber auch unterbrechen, wenn Sie eine Arbeit aufnehmen. Damit gehen wir ganz flexibel und individuell auf Ihre Situation ein.

Weitere Informationen, auch zu den Startterminen, erhalten Sie bei Ihrer Integrationsfachkraft beim Jobcenter oder der Agentur für Arbeit.

Träger des Kölner Bildungsmodells

Das Kölner Bildungsmodell wurde vom kommunalen Bündnis für Arbeit ins Leben gerufen und wird durchgeführt von der Handwerkskammer zu Köln, dem Kolping-Bildungswerk Diözesanverband Köln e.V. sowie dem Zentrum Bildung und Beruf Michaelshoven im Auftrag des Jobcenters Köln und der Agentur für Arbeit Köln in Kooperation mit der Industrie- und Handelskammer zu Köln.

Hier erfahren Sie mehr zum Kölner Bildungsmodell: