Umschulung Automatenfachmann

Ihre Reha-Umschulung als Automatenfachmann (m/w/d) im BFW Köln

Die Umschulung zum Automatenfachmann, Fachrichtung Automatenmechatronik im BFW Köln dauert 24 Monate. Sie endet dann mit einer Prüfung bei der IHK Köln.

Wo werden Sie nach Ihrer Umschulung um Automatenfachmann arbeiten?

Sie werden in der stetig wachsenden Vending-Branche (Automatenvertrieb von diversen Produkten) arbeiten. Damit sind Sie direkt an der Schnittstelle Mensch-Maschine tätig und Teil der Industrie 4.0.

Automatenfachfrau an einem Automaten
Umschulung als Automatenfachmann/-frau im BFW Köln

Welche Tätigkeiten werden Sie nach Ihrer Umschulung zum Automatenfachmann ausüben?

Es gibt daneben eine Vielzahl an Waren-, Geld-, Bank-, Ticket-, Zeiterfassungs- sowie Unterhaltungs-Automaten. Sie installieren und betreiben diese Automaten. Sie befüllen und warten sie. Sie richten die Systeme häufig mit Netzwerk- oder Internetanschluss ein und betreiben bzw. verwalten sie. Dazu gehört auch, dass Sie bei Störungen die Fehler beheben. Dazu nutzen Sie moderne Tools. Sie führen zudem die regelmäßigen Sicherheitsprüfungen an den Automaten durch. Daneben erstellen Sie Dokumentationen und schulen die Benutzer.

Was werden Sie in Ihrer Umschulung lernen?

Während der Umschulung erlernen Sie u.a.:

  • Automatenservice,
  • Umgang mit Informations- und Kommunikationssystemen,
  • Warenbewirtschaftung,
  • Abrechnung und Auswertung von Automaten-Aufstellplätzen,
  • Verkaufsförderung,
  • rechtliche Rahmenbedingungen für die Automatenwirtschaft,
  • Vorbereiten und Installieren,
  • Montage und Inbetriebnahme,
  • Wartung und Instandhaltung,
  • Informations- und Kommunikationstechnik.

Weitere Schwerpunkte finden sich in der Elektrotechnik und Elektronik sowie der Mess- und Digitaltechnik ebenso wie in der Netzwerktechnik und der Praxis-Ausbildung an Automaten und verwandten technischen Systemen.

Sie werden in der Ausbildung ein 3-monatiges Praktikum absolvieren. Ggf. werden zusätzliche Orientierungs- und Vermittlungspraktika Bestandteil der Ausbildung sein. Sie sollten über einen mittleren Schulabschluss verfügen.

Die körperlichen Anforderungen sind gering bis mittelschwer. Ausreichende sprachliche Fähigkeiten, gute Umgangsformen sowie ein grundlegendes technisches Verständnis sollten vorhanden sein.

Die Aufnahme findet jeweils zu Beginn und Mitte eines Jahres statt.

Kontakt

Berufsförderungswerk Köln
Martinsweg 11
50999 Köln