Sie sind hier: Startseite  >  Angebote  >  Integration in Arbeit  >  Junge Menschen

Ausbildung für junge Menschen Wir ermöglichen Ihnen Teilhabe und Perspektiven

Eine junge Frau in Jeansjacke steht in einem technischen Labor und stöpselt ein rotes Kabel ein. In ihren linken Hand hält sie ein Blatt Papier.
Wir eröffnen jungen Menschen berufliche Perspektiven und Teilhabe.

Ein Schulabschluss und eine berufliche Ausbildung sind Grundvoraussetzungen für die Entwicklung einer Lebensperspektive und wichtige Bausteine für eine gesellschaftliche Teilhabe. Wir möchten jungen Menschen mit Beeinträchtigungen durch Ausbildung bessere Chancen auf berufliche Integration ermöglichen.

Ferry4You

Ferry4You richtet sich an sozial- und bildungsbenachteiligte Jugendliche und junge Erwachsene, die häufig auch gesundheitliche und psychische Probleme haben. Die Aufgabe von Ferry4You ist es, den jungen Menschen innerhalb eines Zeitraums von durchschnittlich sechs Monaten eine berufliche Perspektive zu bieten. Das kann eine anschließende Ausbildung, eine Arbeitsstelle oder auch eine weitere schulische Qualifizierung sein. Aktuell führen wir Ferry4You im Auftrag der Jobcenter Köln, Bonn und Rhein-Erft durch.

Aktion 100 zusätzliche Ausbildungsplätze für behinderte Jugendliche und junge Erwachsene in Nordrhein-Westfalen

Die "Aktion 100“ führt das NRW-Arbeitsministerium gemeinsam mit der Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit durch. Landesmittel und Mittel des Europäischen Sozialfonds (ESF) stehen dafür bereit.

Das Berufsförderungswerk Köln unterstützt die teilnehmenden Jugendlichen und die ausbildenden Betriebe mit Rat und Tat und begleitet alle Beteiligten durch die gesamte Ausbildung, die in der Regel nach zwei bis dreieinhalb Jahren mit der Integration in den ersten Arbeitsmarkt endet. 
 

Teilzeitberufsausbildung (TEP)

Menschen, die eine Berufsausbildung machen möchten, haben oft große Probleme, dies zeitlich mit ihren familiären Verpflichtungen zu vereinbaren. Hier setzt das NRW-Landesprogramm „TEP“ (Teilzeitberufsausbildung – Einstieg begleiten – Perspektiven öffnen) an. Es unterstützt die Teilnehmenden dabei, einen betrieblichen Ausbildungsplatz in Teilzeit zu bekommen und sich auf diesen vorzubereiten. Eine weitere besondere Aufgabe liegt darin, die Kinderbetreuung bzw. die Pflege von Angehörigen sowie die finanzielle Situation abzusichern. Das durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) finanzierte Programm ist für die Teilnehmenden kostenfrei. Die individuelle Begleitung kann bis zu einem Jahr erfolgen.
 

Wollen Sie mehr über Ausbildungsmöglichkeiten für junge Menschen erfahren? Dann melden Sie sich bei uns!