Leistungsbeschreibung Erzieherische Hilfen

Sehr geehrte Damen und Herren,

auf dieser Seite finden Sie die aktualisierte Leistungsbeschreibung „Erzieherische Hilfen“ – ambulant und stationär – des Netzwerkes Kinder- und Jugendhilfe der Kinder- und Familienhilfen Michaelshoven gGmbH sowie die Übersicht der mit der Stadt Köln bzw. anderen Kommunen und Kostenträgern vereinbarten Entgelte.

Die strukturelle Orientierung der stationären Hilfen an den rahmenvertraglichen Bedingungen haben wir auch 2017 in dieser Leistungsvereinbarung – in Abstimmung mit dem Jugendamt der Stadt Köln – weiterhin beibehalten.

Wie bereits angekündigt, ist zu Beginn des Jahres das Qualifizierungsprogramm zum Thema „Traumapädagogik“ gestartet. Das Programm hat zum Ziel, innerhalb eines Zeitraums von zwei Jahren alle Arbeitsebenen der Einrichtung zu erreichen. Auch Mitarbeiter, die nicht im direkten pädagogischen Kontext zu den Kindern und Jugendlichen stehen, sollten mit der erforderlichen Einstellung und Haltung vertraut sein, wie Kindern und Jugendlichen mit traumatischen Belastungen zu begegnen ist.

Bereits jetzt wird deutlich, dass zahlreiche Aspekte des Programms, wie etwa die Wahrnehmungsschulung, der sprachliche Umgang mit Kindern etc. nicht nur zielgruppenspezifisch, sondern allgemein für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ausgesprochen hilfreich sind.

Des Weiteren lenken wir den Fokus unserer Entwicklung im Bereich HzE auf die Flexibilisierung der Hilfen, d.h. die Verknüpfung von stationären und ambulanten Hilfen. In zahlreichen Hilfeverläufen wird deutlich, wie die Kombination aus beiden Hilfeformen erfolgreich funktioniert, wenn z.B. Familienarbeit eng mit der stationären Hilfe verwoben ist, sodass alle Beteiligten durch die damit verbundene lebendige Kommunikation sehr entlastet sind. So entstehen neue Handlungsspielräume und Impulse für realistische Lösungsansätze, die wiederum Hilfeumfang und -dauer positiv beeinflussen.


Für Rückfragen in diesem und o.g. Zusammenhang stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Wir bedanken uns für die Zusammenarbeit und hoffen, dass wir auch in Zukunft mit unserem Leistungsangebot Ihre Bedarfe aufnehmen und die entsprechenden Maßnahmen sicherstellen können.


Mit freundlichen Grüßen

 
Wolfgang Schmidt        Günter Potthast
Geschäftsführer          Geschäftsbereichsleiter

 

Diakonie Michaelshoven
Kinder- und Familienhilfen Michaelshoven gemeinnützige GmbH
Pfarrer-te-Reh-Str. 1, 50999 Köln
Tel: 0221 9956-4050
E-Mail an Herrn Potthast schreiben