Unsere Angebote für Kinder und Jugendliche mit Autismus-Spektrum-Störungen Individuelle Förderung und Unterstützung

Kinder und Jugendliche mit einer Autismus-Spektrum-Störung brauchen eine spezielle Wohnumgebung und Betreuung, die ihren Bedarfen gerecht werden. Wir möchten ihren Grundbedürfnissen nach Zuverlässigkeit, Geborgenheit, Sicherheit und Ruhe Rechnung tragen. Daher sind unsere Wohn-, Arbeits- und Freizeitangebote auf jeden Einzelnen individuell zugeschnitten.

Unsere Angebote richten sich an Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit autistischen Störungen, herausforderndem Verhalten und stark eingeschränkten sozialen Fähigkeiten. Aufgenommen werden Betroffene bis 27 Jahren, die Hilfen nach §§ 34, 35a SGB VIII und 41 SGB VIII benötigen.

Unsere Standorte

Mit verschiedenen Angeboten sind wir in Köln und im Bergischen Land unterstützen wir Kinder und Jugendliche mit Autismus-Spektrum-Störungen:

Köln

  • zwei Wohngruppen mit insgesamt 14 Plätzen
  • Heilpädagogische Einzelförderung – Zusatzangebot einmal pro Woche in
    den Wohngruppen
  • Einzelfallhilfe durch die Ambulanten Heilpädagogischen Hilfen
  • PIA – Heilpädagogisches, tagesstrukturierendes Qualifizierungsangebot für
    Jugendliche ab 16 Jahren

Rheinisch-Bergischer Kreis

  • fünf Wohngruppen mit insgesamt 34 Plätzen
  • Heilpädagogische Einzelförderung– Zusatzangebot einmal pro Woche in den Wohngruppen
  • Einzelfallhilfe durch die Ambulanten Heilpädagogischen Hilfen
  • PIA – Heilpädagogisches, tagesstrukturierendes Qualifizierungsangebot für
    Jugendliche ab 16 Jahren

Individuelle und gezielte Förderung für Menschen mit Autismus-Spektrum-Störungen

Mit unseren Angeboten möchten wir den Kindern und Jugendlichen ein Lebensumfeld schaffen, das ihnen ein größtmögliches Maß an Lebensqualität und Perspektive ermöglicht. Dabei fördern wir vor allem die folgenden Aspekte:

  • Kommunikation,
  • Wahrnehmung der Umwelt und des eigenen Körpers,
  • soziale Kompetenz,
  • alltagspraktische und arbeitsbezogene Fertigkeiten,
  • Strukturierung der Freizeit und eigenständige Gestaltung,
  • Auseinandersetzung mit der Behinderung und dem Störungsbild.

Unsere Förderung ist dabei ganz auf die Bedarfe der Kinder und Jugendlichen mit Autismus-Spektrum-Störungen zugeschnitten. Das vorrangige Ziel ist es, ihre  Selbstständigkeit in den verschiedenen Lebensbereichen zu steigern, kommunikative und lebensweltliche Kompetenzen zu erweitern sowie ihnen ein Gefühl von Sicherheit und Verlässlichkeit zu vermitteln.

Unsere Methoden, Leistungen und Angebote

Durch Struktur und überschaubare Gruppenkonstellationen schaffen wir Bedingungen, die den Anforderungen der Menschen mit Autismus gerecht werden. Einfühlungsvermögen und Fantasie, um sich in die Erlebniswelt  hineinzuversetzen, sind für uns unerlässlich. Neben dem Instrumentarium der individuellen Hilfeplanung kommen vor allem autismusspezifische Förderkonzepte zum Tragen, insbesondere in Anlehnung an den TEACCH-Ansatz (vgl. Häußler 2005), das auf die besonderen Bedürfnisse von Menschen mit Autismus ausgerichtet ist.

Darüber hinaus bieten wir:

  • Bezugspädagogensystem,
  • Erziehungsplanung und Fallverstehen,
  • psychotherapeutische Beratung sowie Kooperation mit niedergelassenen Therapeuten,
  • förderdiagnostische Eingangsphase,
  • Elternarbeit und -beratung,
  • störungsspezifische Verstärkermodelle,
  • sozialpädagogische Gruppenarbeit,
  • heilpädagogische Angebote, tiergestützte Pädagogik,
  • Freizeit- und Erlebnispädagogik,
  • Sexualpädagogik,
  • Strukturierung und Visualisierung des Alltags,
  • soziales Kompetenztraining in Alltagssituationen (Comic Strip Conversation, Social Story nach Garol Gray),
  • Mobilitätstraining,
  • interdisziplinäre Konferenzsysteme und Teamarbeit,
  • fachliche Weiterqualifizierung der Mitarbeitenden,
  • „Übersetzung und Dolmetschen“,
  • psychiatrische Konsile,
  • Elterngruppe.

Wollen Sie mehr erfahren über unsere Angebote für Kinder und Jugendliche mit Autismus-Spektrum-Störungen? Dann melden Sie sich bei uns!