Sie sind hier: Startseite  >  Angebote  >  Senioren  >  Neue Wohn- und Pflegeprojekte
Ihr Ansprechpartner:
Ansprechpartner Peter Jaspert

Peter Jaspert

Geschäftsführer

Tel.: 0221 9956-3011

E-Mail an Peter Jaspert

Ihr Ansprechpartner:
Ansprechpartner Frank Murach

Frank Murach

Albert-Schweitzer- und Thomas-Müntzer-Haus

Tel.: 0221 9956-3100

E-Mail an Frank Murach

Neue Wohnprojekte für Senioren Zukunftsweisende Pläne für das Wohnen im Alter

Der demografische Wandel schreitet voran und die Wohnbedürfnisse älterer Menschen ändern sich. Generationenübergreifende Wohnprojekte, gemeinschaftliches Wohnen, Quartierskonzepte und spezielle (Wohn-)Angebote für Menschen mit Demenz gewinnen immer mehr an Bedeutung. Auch wir reagieren auf diese gesellschaftlichen Veränderungen.

Zwei neue Seniorenzentren in Michaelshoven

Mit dem Neubau von zwei Seniorenzentren, die Anfang September 2015 eröffnet wurden, hat die Diakonie Michaelshoven den Grundstein für einen neuen Wohn- und Lebensraum auf dem Campus in Köln-Rodenkirchen gelegt. Bei uns finden Senioren mit und ohne Demenz individuelle Betreuung, Geborgenheit und ein sicheres Zuhause zum Wohlfühlen. Zugleich möchten wir durch die direkte Anbindung ans Sürther Feld ein reges Miteinander zwischen Bewohnern, Mitarbeitern und Nachbarn
ermöglichen.

Eckdaten Thomas-Müntzer-Haus (Martinsweg)

Das Besondere am Thomas-Müntzer-Haus ist, dass es sich gezielt an Senioren mit Demenz richtet und ihnen den geschützten Raum und die Pflege und Geborgenheit bietet, die sie benötigen.

  • Einrichtung für Menschen mit Demenz
  • 80 Bewohner, 81 Betten 
  • 75 Zimmer davon 69 Einzelzimmer und 6 Doppelzimmer
  • 6 Hausgemeinschaften mit jeweils 13-14 Bewohnern
  • geschützter Garten mit 1100 Fläche
  • Gemeinschaftsraum mit großem Küchenbereich
  • Präsenzkräfte gestalten mit den Tagesablauf
  • Bewohner können sich einbringen und teilhaben

Eckdaten Albert-Schweitzer-Haus (Sürther Straße)

Durch die im Haus integrierte, neu entstehende Kita MorgenLand wird im Albert-Schweitzer-Haus ein generationsübergreifendes Miteinander ermöglicht.

  • Einrichtung für Menschen mit und ohne Demenz
  • 80 Bewohner, 81 Betten
  • 75 Zimmer davon 69 Einzelzimmer und 6 Doppelzimmer
  • 6 Hausgemeinschaften mit jeweils 13-14 Bewohnern
  • Gemeinschaftsraum mit großem Küchenbereich
  • Präsenzkräfte gestalten den Tagesablauf
  • Bewohner können sich einbringen und teilhaben

Haben Sie Fragen zu unseren Wohnprojekten für Senioren? Melden Sie sich bei uns!