Spenden während der Corona-Krise

Corona-Hilfe – Ihre Spende für Menschen in Köln und Umgebung!

Das Coronavirus betrifft uns alle. Es gibt viele Einschränkungen und jeden Tag kommen neue Meldungen. Viele Menschen sind verunsichert und haben Angst. Aber es gibt auch eine Welle der Solidarität. Das macht Mut! Gerade jetzt ist es wichtig, sich gegenseitig zu unterstützen.

Auch für die Diakonie Michaelshoven ist es eine schwierige Zeit. Ein Teil unserer Einrichtungen ist vorübergehend geschlossen. Aber wir sind weiterhin so gut es geht für die Menschen in Köln und Umgebung da. Alle Menschen, die bei uns leben, versorgen wir wie gewohnt. Wir geben unser Bestes, um die Betreuten zu schützen.

Leider trifft die Corona-Krise die Schwachen besonders stark. Viele Menschen, die wir betreuen, zählen zu dieser Gruppe. Sie brauchen jetzt dringend Hilfe. Um Hilfen zu ermöglichen, haben wir einen Corona-Fonds eingerichtet. Dafür sind wir dringend auf Spenden angewiesen.

Ihre Geldspende hilft den Menschen, die in dieser schwierigen Zeit Unterstützung brauchen. Helfen Sie schnell und sicher mit einer Online-Spende.

Hier stellen wir Ihnen einige unserer Corona-Hilfen für Bedürftige vor:

Lebensmittelpakete und Einkaufsgutscheine

Menschen auf der Straße sind dem Coronavirus und den Folgen besonders schutzlos ausgeliefert. Unsere Wohnungslosenhilfen in Köln und im Oberbergischen Kreis verteilen Lebensmittelpakete und Einkaufsgutscheine an Wohnungslose. Sie kümmern sich auch darum, dass die Menschen medizinische Versorgung erhalten.

Immer wieder kommen auch Familien in eine Notsituation. Zum Beispiel, wenn das Geld plötzlich nicht mehr reicht, weil die Kinder nicht mehr in der Schule essen oder ein Elternteil den Job verliert. Auch hier helfen die Wohnhilfen schnell und unbürokratisch mit Lebensmitteln und Einkaufsgutscheinen.

Mit unserer Corona-Hilfe unterstützen wir u.a. mit Lebensmitteln.
Unsere Corona-Hilfe unterstützt u.a. mit Lebensmitteln.

Häusliche Gewalt

In vielen Familien findet das Leben vor allem in der Wohnung statt. Plötzlich sind Eltern und Kinder die ganze Zeit zu Hause. Da kann es schnell zu einem Streit kommen, weil man sich nicht aus dem Weg gehen kann. Daher ist damit zu rechnen, dass die häusliche Gewalt ansteigt.  Die Mitarbeiterinnen unserer Frauenberatungsstelle der Wendepunkt stellen sich darauf ein, dass sie in der Corona-Krise deutlich mehr Beratungen und Krisengespräche führen werden. Dafür halten wir Kapazitäten bereit.

Spiel- und Lernutensilien

In unseren Wohngruppen für Kinder, Jugendliche und Menschen mit Behinderung findet das soziale Leben ausschließlich in der Gruppe statt. Die Kinder wünschen sich z.B. neue Gesellschaftsspiele zur Abwechslung. Viele Kinder haben einen besonderen Förderbedarf. Für sie benötigen wir zusätzliche Lernmaterialien, da sie nicht zur Schule gehen können.

Menschen mit Behinderung gehen im Moment nicht in die Werkstatt. Aus vielen Wohngruppen hat uns der Wunsch nach Malbüchern und anderen Bastelmaterialien erreicht.

Danke für Ihre Unterstützung!

Bitte helfen Sie mit und unterstützen Sie bedürftige Menschen mit einer Spende für unseren Corona-Fonds. Wir danken Ihnen herzlich und wünschen Ihnen alles Gute in dieser schwierigen Zeit!

Hier geht es zur sicheren Online-Spende.

Spendenkonto
Stiftung der Diakonie Michaelshoven
DE77 3506 0190 0000 1113 33
Bank für Kirche und Diakonie
Stichwort: Corona-Hilfe