Schüler engagieren sich ehrenamtlich Für andere da sein: Ehrensache!

Viele Kinder und Jugendliche in Deutschland engagieren sich in ihrer Freizeit mit einem Ehrenamt für andere Menschen. Für ihre ehrenamtliche Arbeit bekommen sie kein Geld, leisten damit jedoch einen großen Beitrag für unsere Gesellschaft.

Auch bei uns in der Diakonie Michaelshoven können sich Schüler mit einem Ehrenamt engagieren. Möchtest Du auch für andere Menschen da sein und dadurch etwas bewirken? Ganz egal, in welchem Bereich Du aktiv werden möchtest: Du kannst Spaß haben, soziale Kompetenzen erwerben, wertvolle Erfahrungen sammeln und etwas Gutes tun. Dein soziales Engagement hilft Dir später auch, wenn du Dich bewerben willst – etwa auf eine Ausbildungsstelle.

Ehrenamt bewegt was: Das Projekt Sozialführerschein

  • Du bist Schülerin oder Schüler der neunten oder zehnten Klasse und hast Spaß am Kontakt mit anderen Menschen?
  • Du willst Dich ehrenamtlich sozial engagieren und hast Interesse daran, Senioren oder Menschen mit Behinderung kennenzulernen?
  • Du möchtest Deine Berufschancen verbessern?

Dann mach mit beim Sozialführerschein! Das Projekt Sozialführerschein ermöglicht Dir, den Alltag von Senioren oder Menschen mit Behinderung kennenzulernen.

Was machst Du konkret in dem Projekt Sozialführerschein?

Das Projekt dauert vier Wochen. Du wirst von Mitarbeitern der Diakonie Michaelshoven auf den Kontakt mit unseren Bewohnern vorbereitet. Anschließend kannst Du gemeinsam mit ihnen in Deiner Nähe etwas unternehmen. An jeweils einem Nachmittag pro Woche besuchst Du für circa drei Stunden ehrenamtlich die Bewohner in ihren Wohnheimen und begleitest sie unter Anleitung in ihrem Alltag. Außerdem erfährst Du Grundsätzliches zum Alltag von Senioren oder Menschen mit Behinderung, zu rechtlichen Grundlagen und zu beruflichen Möglichkeiten in diesem Bereich. Am Ende bekommst Du für Dein Engagement das Zertifikat Sozialführerschein.

2014 hat das Projekt Sozialführerschein den Ehrenamtspreis der Stadt Köln gewonnen.

Außerdem ist der "Sozialführerschein" für den Deutschen Engagementpreis 2015 nominiert.

Bist du neugierig geworden? Möchtest du Dich gerne ehrenamtlich für andere Menschen engagieren? Dann melde Dich bei uns!

Hier erfährst Du mehr über das Projekt Sozialführerschein:

"Engagiert in NRW": Der Sozialführerschein

Im August 2013 kürte das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen den "Sozialführerschein" zum "Engagement des Monats". In einem kurzen Video wird das Projekt für Schülerinnen und Schüler vorgestellt.

Wenn Sie diese Videos abspielen, werden Daten an YouTube übertragen. Auf diese Datenübertragung haben wir keinen Einfluss.

Akzeptieren