Sie sind hier: Startseite  >  Ehrenamt  >  Helfende Hände

Helfende Hände Ehrenamtliche Hilfen für Jung und Alt

Manchmal kann es vorkommen, dass man im Alltag bei kleinen Aufgaben Hilfe braucht. Etwa wenn Formulare ausgefüllt werden müssen, eine Glühbirne ausgewechselt werden soll oder auch, wenn die Mutter spontan zum Arzt muss und niemand da ist, der das Kind betreut. Doch was tun, wenn man nicht auf die Hilfe von Angehörigen oder Bekannten zurückgreifen kann? Bei solchen „Notsituationen“ sind die Ehrenamtler der Helfenden Hände für ihre Mitbürger da. Sie helfen schnell und unkompliziert.

Hilfe von Bürgern für Bürger

Die Mitarbeiter der Helfenden Hände engagieren sich ehrenamtlich, ohne Gegenleistung. Sie unterstützen mit kleinen, unbürokratischen Hilfen die Menschen in ihrem Stadtviertel, die dies nicht (mehr) selbst können, wie etwa beim Annähen eines Knopfes, bei kleineren Computerproblemen oder auch mit Fahrdiensten zum Arzt. Die Männer und Frauen übernehmen dabei nur Tätigkeiten, die so geringfügig sind, dass dafür zum Beispiel kein Handwerker bestellt werden muss. Und sie übernehmen auch keine regelmäßigen Arbeiten.

Was Sie als ehrenamtlicher Helfer nicht tun müssen

Als Ehrenamtler bei den Helfenden Händen müssen Sie bestimmte Tätigkeiten nicht übernehmen. Zum Beispiel Pflege, Putztätigkeiten, Umzüge und regelmäßige Fahrtendienste, Arbeiten an Gas- und Elektroanlagen, Fahrzeugreparaturen, Montagen von Küchen und Einrichtungen, Hilfe in Notfällen oder Vermögensverwaltung.

Möchten auch Sie ein Helfer in der Not sein?

Möchten Sie selbst gerne Mitmenschen in Ihrem Veedel mit Ihren Fertigkeiten unterstützen? Haben Sie ab und an ein wenig Zeit übrig? Dann melden Sie sich bei uns! Wir suchen sowohl jüngere als auch ältere Freiwillige, die sich bei den Helfenden Händen engagieren möchten. Sie können uns unterstützen,

  • indem Sie auch eine Helferin oder ein Helfer werden
  • oder mit einer Spende an das Projekt Helfende Hände. Spendenkonto: Diakonie Michaelshoven e.V., Spendenkonto 111 333, BLZ 350 601 90, Bank für Kirche und Diakonie, Stichwort: „Helfende Hände + den gewünschten Stadtteil bzw. Ort.

In und über Köln hinaus für andere aktiv

Die Helfenden Hände engagieren sich zurzeit in den folgenden Stadtteilen und Orten: