Sie sind hier: Startseite  >  Angebote  >  Gastronomie  >  Aktuelles aus der Auxilio  >  Europa schaut auf das BFW Köln: EPR Innovationspreis 2018 geht an go2job

Aktuelles

Europa schaut auf das BFW Köln: EPR Innovationspreis 2018 geht an go2job

28.09.2018

Bild (von links nach rechts): Karin Sauter, Frank Gottwald, Marleen Schiffer, Martin Thelemann, Frits Wichers (Präsident EPR), Laura Jones (Generalsekretärin EPR), © Michael Darmanin

Der Innovationspreis der „European Platform for Rehabilitation“ 2018 geht an das BFW Köln: Für das neuartige Konzept unseres Angebots für ältere Rehabilitanden nahm Frank Gottwald, Geschäftsführer des Berufsförderungswerks, auf der diesjährigen EPR-Jahrestagung den Preis entgegen.

Für die Entscheidung des internationalen Verbandes, dem 25 Organisationen aus 16 europäischen Ländern angehören, waren zwei Kriterien wichtig: Sowohl das Konzept der Teilqualifizierung, als auch die Zielgruppe – berufserfahrene Personen ab 45 Jahren – sind zukunftsträchtig und entsprechen in besonderer Weise dem Inklusionsgedanken.

In seiner Dankesrede anlässlich der feierlichen Verleihung am 20. September 2018 im Rahmen der 25-jährigen Jubiläumskonferenz der EPR in Utrecht dankte Herr Gottwald vor allem den Mitarbeitenden des BFW , die an der Konzeption von go2job mitgewirkt haben und die die Maßnahme umsetzen. Stellvertretend waren Marleen Schiffer (Innovationsmanagement) und Martin Thelemann (Teamleiter go2job) bei der Ehrung anwesend. Sie haben go2job im Rahmen der diesjährigen Jahreskonferenz mit dem Titel „Thriving in fast changing societies: Creating future services, supporting inclusion“ vorgestellt.

Das BFW ist seit zwei Jahren Mitglied der EPR, die zahlreiche Unternehmen der beruflichen Reha in ganz Europa vernetzt.

Zurück zur Übersicht