Sie sind hier: Startseite  >  Presse  >  Aktuelles  >  Auf zum „Tarzanweg“ – Kita Lukaskirche weiht neuen Seilparcours ein

Aktuelles

Auf zum „Tarzanweg“ – Kita Lukaskirche weiht neuen Seilparcours ein

10.10.2012

Rund 45 Kinder der Kindertagesstätte Lukaskirche freuten sich auf den 9. Oktober. Denn dann wurde der Seilparcours auf dem Außengelände der Kita offiziell eröffnet. Die verschiedenen Seilpfade, die „Tarzanweg“, „Katzenweg“ wie auch „Urwaldbrücke“ heißen, können nun von den Kindern genutzt werden.

Die Neugestaltung des Außenbereichs war schon lange geplant, da die mehr als zehn Jahre alte Kletterspielanlage in einem renovierungsbedürftigen Zustand war, und für Kinder, die jünger als drei Jahre sind, nicht geeignet war.

Spenden für den Abenteuerspielplatz
Im vergangenen Jahr hatte der Förderverein der Kita Lukaskirche damit begonnen, finanzielle Mittel für die naturnahe Neugestaltung des Außengeländes der Kita Lukas in Porz bereitzustellen. In Zusammenarbeit mit der „Natur- und Abenteuerschule Bensberg“ wurde eine Gesamtplanung erstellt, deren einzelne Abschnitte nach und nach umgesetzt werden können. 

Darüber hinaus hat die Stiftung „einfach helfen“ der Diakonie Michaelshoven zwei großzügige Spenden für das Projekt erhalten. Die Sparda-Bank West in Köln und die WvM Immobilien + Projektentwicklung GmbH unterstützten das Projekt jeweils mit einer Spende über 3.000 Euro.

Der Prinz vom Kölner Dreigestirn zu Besuch
Ende September wurde der Seilpfad in Teamarbeit mit den Eltern und unter fachkundiger Anleitung von zwei Mitarbeitern der Natur- und Abenteuerschule gebaut und fertiggestellt. Am 9. Oktober wurde der Seilpfad offiziell eröffnet. Ralph Görres von der Sparda-Bank West in Köln überreichte bei der Eröffnung einen Scheck in Höhe von 3.000 Euro für den Abenteuerspielplatz. Anschließend testete der Vertriebsleiter, der auch Prinz vom designierten Kölner Dreigestirn 2013 ist, gemeinsam mit den Kindern den neuen Seilpfad und hatte sichtlich Spaß dabei.

Zurück zur Übersicht