Sie sind hier: Startseite  >  Presse  >  Aktuelles  >  Der Grundstein für 100 neue Wohnungen wurde gelegt

Aktuelles

Der Grundstein für 100 neue Wohnungen wurde gelegt

10.07.2018

Bild: Die Zeitkapsel, in der sich eine tagesaktuelle Zeitung, Münzen und eine Urkunde befinden, wurde gemeinsam von Dr. Herbert Ferger (Kuratoriumsvorsitzender Diakonie Michaelshoven) Mike Hohmann (Bezirksbürgermeister Rodenkirchen) und dem Vorstand Birgit Heide und Uwe Ufer, in den Grundstein eingemauert.

Insgesamt 100 barrierefreie Wohnungen zwischen 55 und 112 Quadratmeter sollen bis September 2019 auf dem Areal der Diakonie Michaelshoven entstehen. Baustart war im März 2018. Heute fand die Grundsteinlegung statt, zu der viele geladene Gäste kamen.

Die Neubauten an der Sürther Straße sind der Startschuss für eine umfassende Erweiterung des Geländes in Michaelshoven und ein weiterer Schritt für eine Öffnung des Areals. Mit dem Einzug in eines der Apartments stehen zudem Senioren, Menschen mit Behinderung sowie weiteren Personen mit Unterstützungs- und Pflegebedarf eine Vielzahl von Angeboten zur Verfügung, die ihnen den Alltag erleichtern und ein hohes Maß an Sicherheit bieten. Dazu zählen hauswirtschaftliche und pflegerische Hilfen, ein breites Angebot an Freizeitaktivitäten, Familienangebote, Essen auf Rädern, ein ambulanter Pflegedienst sowie Beratung und Hilfe in schwierigen Lebenslagen.

Neben den Wohnungen sind auch Tiefgaragen berücksichtigt, um die Parkplatzsituation in der Umgebung zu entlasten. Außerdem eröffnen ein kleiner Einkaufsladen und ein Café. Beide werden öffentlich zugänglich sein.

Die Mieten für die Wohnungen werden ortsüblich angepasst sein.

Weitere Infos finden Sie hier.

 

Zurück zur Übersicht