Sie sind hier: Startseite  >  Presse  >  Aktuelles  >  Hilfe! Mehr Zeit für Pflege!

Aktuelles

Hilfe! Mehr Zeit für Pflege!

18.04.2013

Die Freie Wohlfahrtspflege NRW startete am 15. April eine landesweite Aktion für bessere Bedingungen in der häuslichen Pflege. Die Diakonie Michaelshoven beteiligt sich an der Kampagne.

Laut Pflegestatistik des Statistischen Bundesamtes 2011 werden in NRW rund 122.000 Menschen durch einen ambulanten Pflegedienst versorgt. Die 29.000 Mitarbeiter/-innen begleiten, pflegen und betreuen täglich pflegedürftige Menschen in ihrer häuslichen Umgebung.

Kosten gestiegen, Vergütungen jedoch nicht angepasst
In den vergangenen Jahren sind die Kosten für die ambulanten Dienste gestiegen, zum einen die Personalkosten, zum anderen kommen erhöhte Sachkosten hinzu wie zum Beispiel gestiegene Spritpreise oder die Anforderungen zur Dokumentation. Die Vergütungssätze von den Krankenkassen beziehungsweise Pflegekassen hingegen wurden dem Bedarf entsprechend nicht angepasst.

Zeitlicher Druck nimmt zu
Die Folge dadurch ist, dass der zeitliche Druck auf die Mitarbeiter steigt. Im Durchschnitt werden 16 pflegebedürftige Menschen in einer Pflegetour versorgt. Das sind drei Patienten mehr als vor zehn Jahren.

Autokorso in Köln
Die freien Wohlfahrtsverbände NRW wollen mit der Kampagne „Hilfe, mehr Zeit für Pflege!“ auf diese Problematik aufmerksam machen. Verschiedene Aktionen sind hierzu NRW-weit geplant. Die Ambulante Pflege Michaelshoven wird am 24.04. gemeinsam mit weiteren Pflegediensten der freien Wohlfahrtsverbände mit 100 Autos zur AOK Köln fahren, um dort die zuvor eingesammelten Unterschriften von Kunden abzugeben.

Weitere Aktionen und Informationen finden Sie hier: www.hilfe-fuer-pflege.de

Zurück zur Übersicht