Sie sind hier: Startseite  >  Presse  >  Aktuelles  >  „Jung hilft alt“ – Schüler/-innen der Gesamtschule Rodenkirchen spenden 2.000 Euro für Senioren, die in Altersarmut leben

Aktuelles

„Jung hilft alt“ – Schüler/-innen der Gesamtschule Rodenkirchen spenden 2.000 Euro für Senioren, die in Altersarmut leben

17.10.2017
Horst Schneider (Vorsitzender des Fördervereins der Gesamtschule), Max Petershagen, (Schülervertreter), Katrin Peter (Stiftung der Diakonie Michaelshoven) und Clemens Sandscheper (Sportlehrer der Gesamtschule) halten einen symbolischen Scheck in den Händen.

Rund 1.200 Schüler/-innen der Gesamtschule Rodenkirchen nahmen im Sommer am Sponsorenlauf teil, der vom Förderkreis der Schule organisiert wurde. Die Einnahmen werden zum Großteil für Anschaffungen an der Schule verwendet.

Unter dem Motto „Jung hilft alt“ kommt ein Teilbetrag aber auch Senioren zugute, die in Michaelshoven leben und von Altersarmut betroffen sind. Nun wurden 2.000 Euro Spende an die Diakonie Michaelshoven überreicht. Mit diesem Betrag sollen Herzenswünsche von Senioren erfüllt werden. „Es ist schön zu sehen, dass junge Menschen über den Tellerrand schauen und mit dieser Aktion Senioren unterstützen“, sagt Katrin Peter, Stiftung der Diakonie Michaelshoven.

Bild (v.l.): Horst Schneider (Vorsitzender des Fördervereins der Gesamtschule), Max Petershagen, (Schülervertreter), Katrin Peter (Stiftung der Diakonie Michaelshoven) und Clemens Sandscheper (Sportlehrer der Gesamtschule)

Zurück zur Übersicht