Sie sind hier: Startseite  >  Presse  >  Aktuelles  >  Kostenlose Fortbildung „Qualifizierte Seniorenbegleiter/in“ ab Herbst 2019

Aktuelles

Kostenlose Fortbildung „Qualifizierte Seniorenbegleiter/in“ ab Herbst 2019

08.08.2019

Ehrenamtsbeauftragter Carlos Stemmerich und Pastorin Verena Miehe koordinieren das neue Fortbildungsangebot für Ehrenamtliche in der Seniorenarbeit.

Wer sich in der Freizeit für Senioren ehrenamtlich engagieren möchte und damit deren Alltagsleben bereichert, der kann sich aktuell für eine umfangreiche Fortbildung zum „Qualifizierten Seniorenbegleiter/in“ anmelden. Diese startet im Herbst und läuft parallel zur ehrenamtlichen Tätigkeit. Alle Fortbildungen werden von Fachreferenten geleitet und beinhalten u.a. Basismodule, wie Umgang mit Demenz, das Hauswohngemeinschaftskonzept oder auch Nonverbale Kommunikation. Bei Interesse können individuelle Aufbaumodule zu theologischen und seelsorglichen Themen besucht werden. Die Teilnahme an den Fortbildungsmodulen ist für Ehrenamtliche kostenlos.

Die Begleitung von älteren Menschen lässt Einblicke in eine Generation und deren Geschichten zu, die sehr spannend sind. Das Zusammentreffen ist geprägt von Dankbarkeit und viel Wertschätzung füreinander. „Mir ist es wichtig, dass unsere Ehrenamtlichen in der Seniorenarbeit gut auf Ihre Tätigkeit vorbereitet werden, damit sie sich in jeder Situation sicher fühlen“, sagt Carlos Stemmerich, Ehrenamtsbeauftragter der Diakonie Michaelshoven. Denn es kann auch mal zu Themen kommen, die nicht immer einfach zu verarbeiten sind. „Einsamkeit, Tod und Abschied sind beispielsweise belastende Themen, und dass nicht nur für die älteren Menschen“, fügt Carlos Stemmerich hinzu.

Für die Teilnehmer/innen der Fortbildung ist es eine Chance sich mit wichtigen Fragen des Lebens zu beschäftigen, die oft in der Gesellschaft tabuisiert werden. Daher gibt es neben den allgemeinen Modulen noch optionale Fortbildungsthemen, die sich der Seelsorge und theologischen Fragen annehmen. „Es tröstet schon, wenn mir jemand zuhört, der mir vertraut ist“, sagt Pastorin Verena Miehe. „Die Seelsorge lebt von der Beziehung zwischen Menschen. Es geht nicht immer darum, die richtigen Worte zu finden, sondern oft einfach darum, da zu sein und Nähe zu zeigen“, weiß die Pastorin.

Wer an einer ehrenamtlichen Tätigkeit in der Seniorenarbeit interessiert ist, eventuell sogar eigene Ideen mitbringt, erhält alle weiteren Informationen zum Ehrenamt und zur Fortbildung von Carlos Stemmerich.

Zurück zur Übersicht