Sie sind hier: Startseite  >  Presse  >  Aktuelles  >  Krankenhausbegleitung: neues Angebot der Helfenden Hände Deutz

Aktuelles

Krankenhausbegleitung: neues Angebot der Helfenden Hände Deutz

22.08.2019

Zur Vorstellung des neuen Projekts, bei der auch das siebenjährige Bestehen gefeiert wurde, kamen u.a. auch Andreas Hupke, Bezirksbürgermeister und Schirmherr der Nachbarschaftshilfe, Annetta Ristow, Projektleiterin CENO e.V. und Carlos Stemmerich, Ehrenamtskoordinator Diakonie Michaelshoven.

Seit diesem Jahr bieten die Helfenden Hände Deutz zusätzlich eine Krankenhausbegleitung an. Der steigende Bedarf wurde vom SeniorenNetzwerk Deutz und den Ehrenamtlichen festgestellt, so dass hierfür ein eigenes Projekt konzipiert wurde. Dabei wird eine gezielte Unterstützung von Bürgern, denen einen Krankenhausaufenthalt bevorsteht, und die nicht von Angehörigen begleitet werden können, angeboten. Sie werden unter anderem von den Ehrenamtlichen bei der Vorbereitung und auch nach dem Krankenhausaufenthalt unterstützt.

Mehr als 3.500 Einsätze hatten die aktuell 15 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den letzten sieben Jahren in Köln-Deutz. Dabei handelte es sich um kostenlose und unbürokratische Hilfen für Menschen im Veedel, z.B. die Begleitung zum Arzttermin, Einkaufserledigungen oder die Programmierung des Fernsehers. Die Anfragen kamen vor allem von älteren Menschen, die nicht gut vernetzt sind.

Mehr Informationen zu den Helfenden Händen Deutz finden Sie hier.

 

Zurück zur Übersicht