Sie sind hier: Startseite  >  Presse  >  Aktuelles  >  „Mer stelle alles op der Kopp“ – Kölner Dreigestirn bringt den Karneval nach Michaelshoven

Aktuelles

„Mer stelle alles op der Kopp“ – Kölner Dreigestirn bringt den Karneval nach Michaelshoven

03.02.2016

Die Karnevalsession in diesem Jahr ist sehr kurz. Doch in Köln werden Traditionen großgeschrieben, sodass der Besuch des Kölner Dreigestirns in Michaelshoven auch in diesem Jahr zum fünften Mal in Folge stattfand.

Auf die Begegnung freuten sich besonders die Senioren des Albert-Schweitzer-Hauses, für die der Karneval ein Brauch ist, der sie ihr Leben lang begleitet hat. Gemeinsam mit den Kindern aus der Kindertagesstätte MorgenLand erwarteten sie Prinz, Bauer und Jungfrau am 1. Februar, um sie aus nächster Nähe zu erleben und die fünfte Jahreszeit gemeinsam zu feiern. 

Um 16 Uhr kam dann endlich das Dreigestirn, musikalisch begleitet von der kölschen Kapelle „Blos mer jet“ und etlichen Begleitern der Prinzengarde in den geschmückten Flur der Kindertagesstätte. Über 100 Senioren, wie auch Kinder und deren Eltern erwarteten kostümiert den Auftritt des Dreigestirns.

Gabi Wilms, Mitarbeiterin der Wohnen und Leben im Alter Michaelshoven, führte durch das Programm mit ihrer sympathischen kölschen Art. Zum Abschluss schenkte der Vorstand der Diakonie Michaelshoven, Birgit Heide und Uwe Ufer, dem Dreigestirn ganz besondere Karnevalsorden, die von Kindern aus Stephansheide aus Keramik hergestellt wurden.

Zurück zur Übersicht