Sie sind hier: Startseite  >  Presse  >  Aktuelles  >  Musik im Thomas-Müntzer-Haus am zweiten Advent

Aktuelles

Musik im Thomas-Müntzer-Haus am zweiten Advent

14.12.2017

Was wäre die Vorweihnachtszeit ohne Musik? Gerade für ältere Menschen bedeutet das gemeinsame Singen von Weihnachtsliedern sehr viel und bereitet Freude. So kamen am zweiten Adventssonntag Musikerinnen und Musiker in die Senioreneinrichtung Thomas-Müntzer-Haus, um gemeinsam mit den Bewohnerinnen und Bewohnern zu singen. Hierzu wurde im Rahmen der Kampagne #jetztmittendrin über den Social-Media-Kanal Facebook ein Aufruf gestartet, auf den sich mehrere Musiker gemeldet haben.

Teils zu Tränen gerührt
Claudius Pläging kam mit seiner Gitarre und tat sich spontan mit Katrin Mohr zusammen, die Sängerin ist. Das Duo spielte auf zwei Wohnbereichen der Senioreneinrichtung. Hannelore Zabel gab  ihr vielfältiges Musikrepertoire in dem dritten Wohnbereich zum Besten, und sang auch Musikwünsche, die die Senioren hatten. „Die Bewohnerinnen und Bewohner haben aufmerksam zugehört, teilweise liefen Tränen und es wurde kräftig mitgesungen“, sagt Esther Mühlhan, Sozialarbeiterin im Thomas-Müntzer-Haus.

Musik weckt Erinnerungen
Für die Bewohnerinnen und Bewohner war es ein besonderer Adventssonntag, der viele Erinnerungen weckte. Besonders bei Menschen mit demenziellen Veränderungen passiert es häufig, dass sie sich an Liedtexte erinnern, die sie aus ihrer Kindheit kennen. Die Musiker, die das erste Mal in solch einem Rahmen Musik gespielt haben, war es ein unvergessliches Erlebnis. Alle waren sich einig: So ein Musiknachmittag muss wiederholt werden. 

 

Zurück zur Übersicht