Sie sind hier: Startseite  >  Presse  >  Aktuelles  >  Nicht mehr allein sein – Partnerbörse Schatzkiste feiert zehnjähriges Jubiläum

Aktuelles

Nicht mehr allein sein – Partnerbörse Schatzkiste feiert zehnjähriges Jubiläum

22.09.2014

Die Schatzkiste lud zum zehnjährigen Jubiläumsfest in die Räumlichkeiten in der Kölner Südstadt ein und es kamen viele Gäste, die ein buntes Programm erwartete. Neben einer Luftballonaktion und Fotos zum Mitnehmen, gab es Livemusik von der Band Fallin Wolff, deren Songs sich passend um das Thema Liebe drehten.

2004 wurde die Partnervermittlung Schatzkiste gegründet, die sich hauptsächlich an Menschen mit Lernschwäche, psychischer oder körperlicher Behinderung richtet. Heute gibt es insgesamt 300 Interessenten in der Kartei, die sich nach einem passenden Partner sehnen.

Pia Görg, Leiterin der Schatzkiste, führt ein Erstgespräch und hält alle wichtigen Eigenschaften, wie Hobbys oder Vorlieben, fest. Wenn sie Übereinstimmungen findet, dann führt sie die Suchenden zusammen für ein erstes Kennenlernen. "Dann unterhalten sie sich, gehen ein Kaffee trinken. Ich halte es nicht nach, wenn sich nach einer Vermittlung jemand nicht wiedermeldet, dann gilt er als vermittelt", sagt Pia Görg. "Die meisten Interessenten kommen aus Köln und Umgebung". Neben der klassischen vis-a-vis Begegnung wird demnächst wieder das Speed-Dating angeboten, bei der sich mehrere Singles in kurzer Zeit kennenlernen können.

Die Andreas-Gärtner-Stiftung unterstützte in diesem Jahr die Schatzkiste mit einer Spende von 13.000 Euro, wodurch das Projekt komplett finanziert werden kann. Hermann Gärtner hat vor über 20 Jahren die "Andreas Gärtner-Stiftung" gegründet, die Hilfe für Menschen mit geistiger Behinderung bietet. Er ist u.a. Gründer des Unternehmens porta Möbel, das heute zu den größten Einrichtungsunternehmen zählt.

 

Zurück zur Übersicht