Sie sind hier: Startseite  >  Presse  >  Aktuelles  >  „Seitenwechsel“ in Michaelshoven

Aktuelles

„Seitenwechsel“ in Michaelshoven

14.09.2011

Am 13.9.2011 konnten Führungskräfte in der Diakonie Michaelshoven einen Blick über den Tellerrand werfen. Beim „Seitenwechsel“ waren sie für einen Tag in einem anderen Geschäftsbereich eingesetzt. Dabei standen ihnen die Mitarbeitenden des Bereichs zur Seite und erklärten die alltäglichen Abläufe.

„Wir verfolgen verschiedene Ziele mit dieser Aktion. So können Führungskräfte ein Gespür dafür gewinnen, wie die Arbeit an der Basis in unserem Kerngeschäft aussieht und wie sie von den Mitarbeitenden erlebt wird“, erklärt Karin Sauter, Managemententwicklung der Diakonie Michaelshoven.  „Da der Seitenwechsel immer in einem fremden Geschäftsbereich stattfindet, bekommt jeder einzelne ein Stück mehr mit von der Gesamtleistung des Unternehmens. Damit fördern wir es, über „den Tellerrand“ des eigenen Bereichs zu sehen und stolz zu sein auf die Gesamtleistung unseres Unternehmens“, fügt sie hinzu.

Auch der Vorstand der Diakonie Michaelshoven nahm an dem „Seitenwechsel“ teil. So half Birgit Heide, theologischer Vorstand, in der Kindertagesstätte Pusteblume in Wesseling mit und Dr. Stefan Ziegler, kaufmännischer Vorstand, sammelte Erfahrungen in der beruflichen Orientierung des Berufsförderungswerk Köln.

Weitere Orte für den diesjährigen „Seitenwechsel“ waren unter anderem Ausbildungsklassen im Berufsförderungswerk, Kindertagesstätten, Seniorenzentren, Haus Segenborn, oder die Fahrradwerkstatt in Stephansheide.

Zurück zur Übersicht