Sie sind hier: Startseite  >  Presse  >  Aktuelles  >  Teilnehmer der Reha-Vorbereitungskurse präsentieren ihre Projekte

Aktuelles

Teilnehmer der Reha-Vorbereitungskurse präsentieren ihre Projekte

26.06.2013

Bevor die Rehabilitanden ihre Umschulung im Berufsförderungswerk Köln beginnen, absolvieren sie in der Regel einen dreimonatigen Vorbereitungskurs. Inhalte sind einerseits die Vorbereitung auf die gewählte Berufsausbildung, andererseits die Auffrischung von Grundkenntnissen oder nach längerer Pause wieder „lernen zu lernen“. 

Spannende Projektarbeiten vorgestellt
Am Ende der Vorbereitung steht jeweils eine einwöchige Projektarbeit, deren Ergebnisse in der Aula des Berufsförderungswerks präsentiert werden. Zu dieser zweimal jährlich stattfindenden Präsentation von Modellen, Schautafeln oder kleinen Produktionsstraßen mit den unterschiedlichsten Themen sind alle Teilnehmer, Mitarbeiter, Kostenträger und Interessierte eingeladen. Bei der letzten Veranstaltung am 24.06. konnten unter anderem Arbeiten zu Ursachen und Folgen von Hochwasser, Weltraumschrott, zum fairen Handel mit Kaffee, dem Kölner Zoo oder Lego besichtigt werden.

Teilnehmer sammelten Spenden für die Kinderintervention
Ein Projekt befasste sich mit dem Thema „Fundraising“. Die 14 Teilnehmer erarbeiteten gemeinsam mit Andreas Steiner, Mitarbeiter der Stiftung „einfach helfen“, einen Leitfaden, wie eine erfolgreiche Spendenaktion durchgeführt wird. Die Ergebnisse wurden am Präsentationstag anschaulich dargestellt.

Darüber hinaus sammelten die Teilnehmer mit einem Kuchen- und Waffelangebot eine Spende in Höhe von 187,87 Euro, die der Kinderintervention zugutekommen soll.

Bild (von links): Bianca Meisen, Roy Schubert, Andreas Steiner und Ahmet Öztürk bei der Spendenübergabe

Zurück zur Übersicht