Sie sind hier: Startseite  >  Spenden  >  So können Sie helfen  >  Vererben

Helfen durch Vererben Ihr letzter Wille

Die Frage nach dem Tod, nach dem, was aus uns wird und welche Spuren wir hinterlassen, beschäftigt uns alle irgendwann. Doch viele scheuen sich, den eigenen Nachlass zu regeln. Damit vergeben Sie die Chance, selbst zu bestimmen, wem Sie etwas vererben und damit auch helfen.
Mit einem Testament sorgen Sie vor. Sie können darin neben Ihrem Ehepartner und Kindern auch Freunde, Patenkinder oder gemeinnützige Organisationen – wie die Diakonie Michaelshoven – mit einem Teil Ihres Nachlasses bedenken.

Warum ist ein Testament sinnvoll?

Wenn Sie kein Testament haben, legt die gesetzliche Erbfolge fest, wer aus Ihrer Familie was erbt. Neben den Eheleuten erben zuerst die Angehörigen, die am nächsten verwandt sind, sprich Ihre Kinder, danach Ihre Enkel. Nach den engsten Verwandten folgen weitere Verwandte wie Ihre Eltern und Geschwister.
Wenn Sie weder Ehepartner noch Verwandte haben, geht Ihr gesamtes Vermögen an den Staat.

Entspricht die gesetzliche Erbfolge nicht Ihren Wünschen, sollten Sie ein Testament machen, um selbst festzulegen, wer was erhalten soll. Das gilt auch für den Fall, dass Ihnen weitere Personen am Herzen liegen oder Sie eine gemeinnützige Organisation wie die Diakonie Michaelshoven unterstützen möchten.

Haben Sie Fragen dazu, wie Sie durch Vererben helfen können? Dann melden Sie sich bei uns! Wir vereinbaren gerne einen Termin mit Ihnen!