Sie sind hier: Startseite  >  Über uns  >  Kunstpreis

Kulturelle Förderung Kunstpreis für Künstler im Bereich Skulptur

Die Stiftung einfach helfen vergibt 2018 wieder einen Förderpreis an bildende Künstler/-innen für die Sparte abstrakte Skulptur.

Der Sachpreis in Form eines Stipendiums kann nach Wahl der Preisträger/innen beispielsweise zur Finanzierung von Einzelkatalogen, Web-Seiten, Ateliermieten, Arbeitsmaterialien oder Projekten verwandt werden.

Wer kann sich für den Förderpreis bewerben?

Alle noch nicht etablierten Künstler/-innen, also diejenigen, die noch keine größere Einzel- und Museumsausstellung hatten, können sich bewerben, und zwar ab dem 15. Mai 2018 bis zum 15. August 2018 (Datum des Poststempels).

Weitere Voraussetzung für die Bewerbung ist ein Wohnsitz in NRW. Eine Altersbegrenzung gibt es nicht. Der Hochschulabschluss sollte nicht länger als 5 Jahre zurückliegen.

Die Ausschreibung erfolgt für die Sparte abstrakte Skulptur. Vorgaben zum Material werden nicht gemacht.

Die Jury, bestehend aus von der Stiftung benannten Juroren, trifft ihre Entscheidung bis Anfang Oktober 2018. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens erhalten alle Antragsteller/innen eine Information über deren Entscheidung. Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen einer Festveranstaltung am Freitag, 16. November 2018, in Köln.

Die Auswahl der Objekte, die auf der Preisverleihung präsentiert werden, wird von der Jury in Abstimmung mit dem Künstler/der Künstlerin getroffen.

Bei Rückfragen können Sie sich per E-Mail an Katrin Peter unter der E-Mail-Adresse: k.peter@diakonie-michaelshoven.de wenden.
 

Wie kann ich mich für den Förderpreis bewerben?

Für die Bewerbung ist nachstehendes Antragsformular zu verwenden.

Die Künstler/-innen bewerben sich mit Anschauungsmaterial in Form von Aufsichtsvorlagen, z.B. von Fotos (max. 10 Stück und nicht größer als DIN A4) und/oder max. zwei Katalogen über ihre bisherigen bildhauerischen Arbeiten. Andere Unterlagen wie z.B. DVDs werden nicht berücksichtigt. Die Unterlagen müssen mit dem Namen der Bewerberin/des Bewerbers versehen sein. Ausgeschlossen sind Originale.

Anträge per E-Mail sind nicht zugelassen.

Eingereichte Unterlagen werden mit Sorgfalt behandelt. Alle Angaben und Unterlagen werden nur für die Zwecke der Förderpreisvergabe verwendet.

Den Unterlagen ist für den Rückversand ein ausreichend großer und frankierter Rückumschlag beizulegen. Ist dies nicht gegeben, erfolgt kein Rückversand der eingereichten Unterlagen. Für Verluste beim Postversand haftet die Stiftung nicht.

Unvollständig eingereichte Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

Hier erfahren Sie mehr über den Förderpreis: