Fortbildung „Autismus“ in Köln für Ergänzungskräfte

Grundlagen und Handlungsempfehlungen

Menschen mit einer Autismus-Spektrum-Störung (ASS) in ihrem Alltag zu begleiten und zu fördern, stellt häufig eine Heraus-forderung dar. So zeigen sie Besonder-heiten in ihrem Verhalten und auch der Kontaktgestaltung, welche uns oft fremd erscheinen. Auf „normale“ pädagogische Interventionen reagieren sie häufig wenig.

Liegt zusätzlich eine geistige Behinderung vor, ist das Verstehen von Aufforderungen, aber auch von geltenden Regeln für die Menschen mit ASS zusätzlich erschwert. Es kommt zu Missverständnissen und proble-matischen Situationen. Weiterhin wirft der Umgang mit stereotypen und selbststimu-lierenden Verhaltensweisen bei Betreuer-:innen häufig Fragen auf: begrenzen, lassen, unterbinden, …?

Fragen aus der Praxis der Teilnehmenden werden in den Fortbildungsverlauf integriert und mögliche Lösungsstrategien erarbeitet.

 

Lernergebnisse und Kompetenzen

  • Sie kennen die derzeit gängigen Erklä-rungsansätze für eine ASS.

  • Sie bekommen einen Überblick über pädagogische Interventionsmöglichkeiten.

  • Mittels kleiner praktischer Übungen stärken Sie ihr Verständnis für die Verhaltensweisen von Menschen mit einer ASS und geistiger Behinderung.

     

 

Details

Dozent:in

Regina Naschwitz-Moritz, Dipl.-Sportlehrerin für Rehabilitations- und Behindertensport, Kinder- und Jugendlichentherapeutin und Supervisorin (DGSv)

ID

8014

Zielgruppe/n

Mitarbeitende der Behindertenhilfe

Termin

31.03.2022    
9:30–16:30 Uhr

Veranstaltungsort

Zentrale Diakonie Michaelshoven, Raum Köln
Pfarrer-te Reh-Str. 1, 50999 Köln

Teilnehmerzahl

15

Kosten

Externe Teilnehmende:    130,00 €
Interne Teilnehmende:     120,00 €

Kontakt und Anmeldung

Stefan Baurichter
Tel. 0221 9956-1112, Fax 0221 9956-1900
akademie@diakonie-michaelshoven.de

Hier können Sie sich für unsere Fortbildungen anmelden.