Wohnhilfen Köln

Unterstützung in Krisen und Notlagen

Die Wohnhilfen Köln unterstützen Menschen in akuten Not- und Krisensituationen da. Sie befinden sich in Wohnungsnot oder haben Angst, Ihre Wohnung zu verlieren? Sie sind wohnungslos? Sie haben Schulden und wissen nicht, wie Sie diese loswerden können? Sie fühlen sich mit den vielen Anträgen fürs Jobcenter oder anderen Behörden überfordert? Oder befinden sich in einer anderen Notlage?

Dann melden Sie sich bei uns!

Hier sind die Wohnhilfen Köln für Sie da!

Wir möchten Ihnen schnelle Hilfe und kurze Wege bieten. Daher haben wir unsere Beratungsangebote in Köln in Form des Fachberatungsdienstes gebündelt:

  • Ambulante Hilfen
  • Fachberatungsdienst
  • Unterbringung und Versorgung
  • Stationär

Nutzen Sie unsere Onlineberatung

Die Beratung erfolgt anonym und sicher über das Portal der Diakonie Deutschland. Auf Wunsch kann jederzeit eine Verknüpfung/Vermittlung zu einer persönlichen Beratung erfolgen. An den folgenden Tagen bieten wir eine offene Sprechstunde an:
Dienstag 15–18 Uhr
Freitag 13:30–16:30 Uhr

Außerhalb der Sprechstunden antworten wir werktags innerhalb von 48 Stunden auf Anfragen.

Zur Onlineberatung

So können wir Sie unterstützen – die Angebote der Wohnhilfen Köln

Fachberatung Wohnungsnot
Wohnungsnot? Obdachlos? Arbeit verloren? Keine Miete mehr bezahlt? Räumungsklage? Krankheit? Trennung von der Partnerin oder dem Partner? Unsere Fachberatungsstelle Wohnungsnot unterstützt Sie bei einer Reihe von Problemen und Notlagen.

Frauenfachberatung
Sie sind wohnungslos oder von Wohnungslosigkeit bedroht, suchen aber einen geschützten Rahmen, um Ihre Privatsphäre zu wahren? Sie fühlen sich mit einer Ansprechpartnerin wohler? Die Frauenfachberatung bietet Ihnen speziell auf Ihre Bedürfnisse angepasste Beratungszeiten und Beratungssettings an.

Betreutes Wohnen (BeWo) für Menschen mit besonderen sozialen Schwierigkeiten (gem. §67 SgbXII ff.)
Oft kommen im Leben viele Probleme zusammen. Etwa bei Arbeitslosigkeit, Krankheit oder nach einer Trennung. Auch finanzielle Engpässe oder drohende Wohnungslosigkeit können sehr belastend sein. Unsere Mitarbeitenden des Ambulant Betreuten Wohnens unterstützen Sie. Sie kommen zu Ihnen nach Hause oder begleiten Sie zu Terminen,

 

 

 

AmBe – Ambulante Begleitung für Frauen (gem. §67 SgbXII ff.)
Unser Angebot „Ambulante Begleitung für Frauen" ist ein BeWo-Angebot, das sich speziell an Frauen richtet. Unsere Mitarbeitenden der Ambulanten Begleitung für Frauen sind bestens vertraut mit Themen, die insbesondere Frauen betreffen und können deren besonderem Schutzbedürfnis gerecht werden..

BERMICO – Beratung und Mietcoaching
Ihnen droht der Verlust der Wohnung? Sie haben Mietschulden? Oder eine fristlose Kündigung oder eine Räumungsklage für Ihre Wohnung erhalten? Sie leben in einem ungesicherten Mietverhältnis? Oder erleben dort Konflikte und Gewalt? Wir können helfen!

Elisabeth-Fry-Haus
Im Elisabeth-Fry-Haus in Köln-Raderthal können Sie sich sicher fühlen, beraten und unterstützen lassen. Unsere Mitarbeitenden kümmern sich um Frauen mit besonderen sozialen Schwierigkeiten, wohnungslose Frauen, Frauen mit psychischen Problemen, Opfer von Gewalt, Haftentlassene und suchtgefährdete Frauen. Wir bieten Sicherheit, Ruhe und therapeutische Unterstützung um die aktuelle Krisensituation zu bewältigen und Ängste zu überwinden. Das Elisabeth-Fry-Haus hat insgesamt 39 Plätze. In Familienzimmern finden Mütter mit Kindern Platz. In Notfällen sind wir rund um die Uhr erreichbar.

Hotelscouts – Soziale Unterstützung in Einfachhotels
Sie wohnen in einem Hotel oder Pension der Fachstelle Wohnen? Sie sind ihrer Meinung nach nicht bedarfsgerecht untergebracht? Oder brauchen Unterstützung bei weiteren Themen? Wir kommen vorbei und treffen uns mit Ihnen vor Ort.

Streetwork
Die Streetworker des Kooperationsprojekts zwischen Diakonie Michaelshoven und Oase e.V. sind immer wochentags auf den Straßen und Plätzen Kölns unterwegs. Sie sprechen gezielt obdachlose Personen im öffentlichen Raum an. Die Streetworkerinnen und Streetworker bilden somit eine Brücke zum Regelsystem. Sie helfen den wohnungslosen Menschen bei der Nutzung der behördlichen Wege, die oftmals sehr kompliziert sind.  

Notschlafstelle
In der Notschlafstelle auf dem Düppel in Köln-Porz können sie über die Stadt Köln, Fachstelle Wohnen, eine kurzfristige Übernachtung erhalten. Wenn sie wohnungslos sind, nicht wissen wohin oder sich in akuter Wohnungsnot befinden, melden sie sich während der Öffnungszeiten an die Stadt Köln (link hier rein) (Ottmar-Pohl-Platz 1, 51103 Köln-Kalk). Für Familien in akuter Wohnungsnot, können sie in der Notunterkunft Europaring einen Platz erhalten.

 

Unsere offene Sprechstunde

Sie brauchen Hilfe?  Wir bieten an folgenden Tagen unsere offene Sprechstunde für Sie an:

  • Montag bis Freitag von 9 bis 13 Uhr
  • Donnerstag von 14 bis 17 Uhr
  • Beratung für Frauen gerne auch nach Terminvereinbarung

 

So erreichnen Sie uns:

Bahnhaltestelle: Kalk-Post
KVB-Linie 1,4,9
Bus-Linien: 159,171,179.193

Mann sitzt am Tisch und weint
In einem persönlichen Gespräch suchen wir gemeinsam mit Ihnen nach einer Lösung.

Kontakt

Wohnhilfen Köln
 

Rene Pieper

Bereichsleitung Wohnhilfen Köln