Auslandspraktika

Gefördertes Auslandspraktikum mit Erasmus+

Sie möchten gerne praktische Berufserfahrung im Ausland sammeln? Und das bereits während Ihrer Ausbildung? Dann ist das europäische Programm „Erasmus+“ das Richtige für Sie!

Denn als Schüler/-in und Studierende/r des Berufskollegs Michaelshoven haben Sie die Möglichkeit, Arbeitserfahrungen im englischsprachigen Ausland zu machen. Das Besondere: Ihr Auslandspraktikum wird mit Mitteln der Europäischen Union gefördert. Eine Zeit, die sich mehrfach lohnt.

Die Vorteile von Auslandspraktika mit Erasmus+

Ein Praktikum im Rahmen von Erasmus+ bietet Ihnen die Möglichkeit,

  • praktische Berufserfahrung im Ausland zu sammeln,
  • die Arbeitswelt außerhalb Deutschlands zu erkunden,
  • Ihre Sprachkenntnisse auszubauen und interkulturelle Kompetenzen zu erwerben,
  • andere Kulturen kennenzulernen und den eigenen Horizont zu erweitern,
  • Ihren Lebenslauf zu bereichern.
Schüler des Berufskolleg Michaelshoven in Starterposition für Ihre Auslandspraktika.
Ein Auslandspraktikum absolvieren? Am Berufskolleg Michaelshoven ist das möglich.

Spannende Erfahrungen sammeln

Während Ihres Praktikums im englischsprachigen Ausland haben Sie die Chance, sich in einem neuen Umfeld zu bewegen und dabei anderen Menschen und Situationen aktiv zu begegnen. Und andere Konzepte praxisnah kennenzulernen. Neue Perspektiven einzunehmen, erlebnisreiche Erfahrungen zu sammeln, sich neuen Erkenntnissen und persönlichen Grenzen zu stellen sind Erfahrungen, die Sie in Ihrer persönlichen sowie professionellen Entwicklung fordern und fördern.

Unterstützung vor und während der Auslandspraktika

Die Praktika dauern in der Regel vier bis sechs Wochen. Sie werden über Mittel des Erasmus+-Programms der Europäischen Union finanziert. Während Ihres Auslandspraktikum werden Sie von unseren jeweiligen Projektpartnern vor Ort betreut. Im Vorfeld suchen wir gemeinsam mit diesen einen geeigneten Betrieb aus, in dem Sie Ihre beruflichen Kompetenzen erweitern können.