Ehrenamtlich engagieren in Köln

Schenken Sie Zeit!

Ihr ehrenamtliches Engagement ist nicht nur für andere Menschen eine Bereicherung. Auch für Sie kann das Ehrenamt eine erfüllende Erfahrung sein. Wir freuen uns, dass Sie sich für ein freiwilliges Engagement bei der Diakonie Michaelshoven interessieren. Wir bieten Ihnen vielfältige Möglichkeiten, sich ehrenamtlich für andere einzusetzen.

Sie möchten für andere Menschen da sein?

Die Gründe dafür, sich ehrenamtlich für andere zu engagieren, sind so vielfältig wie die möglichen Tätigkeitsfelder: Manche möchten einfach ihren Mitmenschen etwas Gutes tun, sich und andere ganz neu erleben und erproben. Andere reizt die Herausforderung, neue Menschen und Lebenswelten kennenzulernen und soziale Kontakte zu knüpfen. Sie bestimmen selbst, was und wieviel Sie tun möchten. Das freiwillige Engagement richtet sich nach Ihren individuellen Interessen und zeitlichen Möglichkeiten.

Eine junge Frau engagiert sich ehrenamtlich für eine Seniorin.
Sich ehrenamtlich für Senioren zu engagieren ist eine Bereicherung für alle.

Vorteile, sich ehrenamtlich zu engagieren

Sie sind für uns wichtig

Durch Ihr Engagement schenken Sie den Menschen, die wir betreuen, das Wertvollste, das sie brauchen: Zeit.

Durch Ihren ehrenamtlichen Einsatz können Sie anderen Aufmerksamkeit und Zuwendung geben, die über das alltägliche Maß hinausgehen. Auf diese Weise tragen Sie erheblich dazu bei, die Lebensqualität unserer Bewohner noch weiter zu steigern.

    Ein Ehrenamt bringt:

    • neue Impulse für das eigene Leben,
    • die Möglichkeit, bisher unbekannte Fähigkeiten an sich zu entdecken,
    • Jung und Alt zusammen,
    • Praxiserfahrung neben Schule oder Studium,
    • zusätzliche Pluspunkte für den Berufseinstieg,
    • einen Ausgleich zur Arbeit.

    Mit einem Ehrenamt helfen Sie durch:

    • Anwesenheit,
    • für Andere da sein,
    • Zuhören können,
    • Freundlichkeit,
    • Einfühlungsvermögen,
    • Zuwendung,
    • Hilfestellungen geben.

    Lohnender Einsatz

    Wir bieten Ihnen:

    • interessante Tätigkeitsfelder,
    • gute Zusammenarbeit und qualifizierte Ansprechpartner
    • regelmäßigen Erfahrungsaustausch,
    • Fahrtkostenerstattung, Unfall- und Haftpflichtversicherung,
    • regelmäßige Feste und Feiern für Ehrenamtliche,
    • Möglichkeit der Teilnahme an internen Fortbildungen,
    • Nachweis über die ehrenamtliche Tätigkeit.
    Eine Frau und ein Mann unterstützen bei ihrem Ehrenamt in Köln ältere Menschen.
    Ein Ehrenamt in Köln hilft ganz unterschiedlichen Menschen.

    Helfen Sie anderen Menschen mit Ihren Fähigkeiten

    Bei Ihrem Ehrenamt geht es nicht um Leistung. Helfende Tätigkeiten lassen sich so nicht bemessen. Sympathie und Dankbarkeit sind die „Währung“, mit der Ihr Einsatz von uns und den Bewohnern belohnt wird.

    In der Ehrenamtsarbeit sind Fähigkeiten gefragt wie zuhören, spielen, übersetzen, malen, trösten, Musik machen, Geschichten erzählen und vieles mehr. Wichtig ist, dass Sie Ihre ehrenamtliche Aufgabe gern tun.

    Wem und wie Sie mit einem Ehrenamt helfen können

    Sie möchten sich gerne ehrenamtlich für ältere Menschen engagieren?

    Ihre Aufgabe könnte zum Beispiel sein:

    • Gesellschaftsspiele spielen, vorlesen, singen oder musizieren,
    • Bewohner bei Spaziergängen, Gottesdiensten oder Arztbesuchen begleiten,
    • kulturelle Veranstaltungen, Ausflüge und Feste mitgestalten,
    • Kreativangebote,
    • Rollstuhlbegleitung, 
    • Einkäufe erledigen,
    • Fahrdienste.

    Sie möchten sich gerne für junge Menschen engagieren? Oder für Menschen mit Behinderung?

    Ihre Aufgabe könnte zum Beispiel sein:

    • Kreativangebote (Malen, Musizieren),
    • Freizeitgestaltung für Menschen mit und ohne Behinderung,
    • Hausaufgabenbetreuung,
    • Workshops für Jugendliche (etwa PC-Training, Foto-Workshops, Selbstverteidigung),
    • Übernahme einer (Großeltern-)Patenschaft,
    • Gartenpflege.

    Sie möchten gerne Menschen ehrenamtlich unterstützen, die sich in einer schwierigen Lebenssituation befinden? Etwa Frauen und Männer in Notlagen, die von Wohnungs- und Arbeitslosigkeit sowie Armut bedroht sind? 

    Ihre Aufgabe könnte zum Beispiel sein:

    • Begleitung bei Behördengängen,
    • Babysitting in den Mutter-Kind-Gruppen,
    • Mitgestaltung von Feiern und Festivitäten,
    • Freizeitgestaltung für Menschen in Wohnungsnot,
    • Ausübung handwerklicher Tätigkeiten.

    Sie möchten gerne Menschen, die aus ihrer Heimat fliehen mussten, ehrenamtlich unterstützen?

    Ihre Aufgabe könnte zum Beispiel sein:

    • Sprachförderung,
    • Begleitung zu Ärzten und Ämtern, 
    • Kinderbetreuung, 
    • Freizeitgestaltung für Kinder und Jugendliche,
    • Hilfe bei der Wohnungs- und Jobsuche.

    Sie möchten gerne ehrenamtlich in unserer Herzkammer arbeiten? Die Herzkammer ist unsere zentrale Annahme- und Abgabestelle für Sachspenden in Rodenkirchen. Menschen, die von der Diakonie Michaelshoven betreut werden, können hier kostenlos Kleidung und Hausrat erhalten.

    Ihre Aufgabe könnte zum Beispiel sein:

    • Annahme und Sortieren von Kleidung und Hausrat,
    • Hilfestellung bei der Ausgabe von Spenden,
    • Fahrtendienste für unsere Bewohner bzw. zur Abholung von Sachspenden.

    Schüler engagieren sich – Sozialführerschein

    Möchtest Du für andere Menschen da sein und dadurch etwas bewirken? In der Diakonie Michaelshoven ist das möglich. Denn bei uns können sich Schüler mit einem Ehrenamt engagieren. Ganz egal, in welchem Bereich Du aktiv werden möchtest:

    Du kannst Spaß haben, soziale Kompetenzen erwerben, wertvolle Erfahrungen sammeln und etwas Gutes tun. Dein soziales Engagement hilft Dir später auch, wenn du Dich bewerben willst – etwa auf eine Ausbildungsstelle.

    • Du bist Schülerin oder Schüler der neunten oder zehnten Klasse und hast Spaß am Kontakt mit anderen Menschen?
    • Du willst Dich ehrenamtlich sozial engagieren und hast Interesse daran, Senioren oder Menschen mit Behinderung kennenzulernen?
    • Du möchtest Deine Berufschancen verbessern?

    Dann mach mit beim Sozialführerschein! 
    Das Projekt Sozialführerschein ermöglicht Dir, den Alltag von Senioren oder Menschen mit Behinderung kennenzulernen.

    Bist du neugierig geworden? Möchtest du Dich gerne ehrenamtlich für andere Menschen engagieren? Dann melde Dich bei uns!

    Ehren-Amt für Menschen mit Behinderung

    Menschen mit Behinderung arbeiten ehren-amtlich.
    Das ist in der Diakonie Michaelshoven selbst-verständlich.

    Aber was ist ehren-amtliche Arbeit?

    • Sie bekommen kein Geld für ehren-amtliche Arbeit.
    • Sie helfen damit anderen Menschen.
    • Sie machen anderen Menschen damit eine Freude.
    • Ehren-Amt macht Spaß.

    Bei uns können Sie ehren-amtlich arbeiten

    • Bei der Rollenden Tafel Wesseling:
      Sie helfen Menschen.
      Zum Beispiel: Die nicht mehr so gut laufen können.  
      Sie bringen ihnen dann Essen nach Hause.
    • Im Senioren-Zentrum:
      Sie können mit älteren Menschen im Park spazieren gehen.
      Sie können sich mit älteren Menschen unterhalten.
    • In der Kinder-Tages-Stätte:
      Sie können bei Festen mithelfen.
      Sie können mit den Kindern spielen.
    • Bei großen Festen in Michaelshoven:
      Sie können Zettel verteilen.
      Sie können Gästen den Weg zeigen.



    Sie wollen ehren-amtlich bei uns arbeiten?

    Melden Sie sich bei uns! Wir freuen uns auf Sie!

    Sie möchten mehr über die Möglichkeiten erfahren, sich bei der Diakonie Michaelshoven ehrenamtlich zu engagieren? Melden Sie sich bei uns!

    Ihr Ansprechpartner:

    Carlos Stemmerich

    Ehrenamtskoordination