Die Auseinandersetzung mit Resilienz und Achtsamkeit sind effiziente Möglichkeiten, mit Stress umzugehen. Stress macht auf lange Sicht nicht nur unglücklich, sondern auch krank. Deshalb ist es wichtig, dass man für sich einen gesunden Umgang mit stressigen Situationen und Phasen im Privaten und im Beruf entwickelt.

Resilienz lässt sich am besten als psychische Widerstandskraft bezeichnen. Es handelt sich um die Fähigkeit, Probleme und Krisen zu bewältigen, sowie mit Stress, Niederlagen, Rückschlägen und Schicksalsschlägen (besser) umzugehen. Resilienz ist damit im übertragenden Sinne das Immunsystem der Psyche. Denn sie macht uns stark gegenüber den Widrigkeiten des Lebens.

In dieser Fortbildung werden Ihnen das Thema Stress sowie Konzepte von Resilienz und Achtsamkeit vorgestellt. Außerdem lernen Sie die acht Resilienz-Bausteine kennen. Konkrete Übungen können Sie direkt ausprobieren, sodass Sie selbst erleben, welche Übungen für Sie am passendsten sind. Durch diese Reflexion werden Ihnen Hürden bewusst und Sie können an Strategien zur Bewältigung –dieser arbeiten.

 

Lernergebnisse und Kompetenzen

  • Sie kennen wissenschaftliche Fakten zum Thema Stress, Resilienz und Achtsamkeit.

  • Sie sind mit den acht Resilienz-Bausteinen vertraut.

  • Sie erlernen Übungen zur Steigerung Ihrer Resilienz und dem Vorbeugen von Stress.

  • Sie können die Ergebnisse der Übungen reflektieren und für sich analysieren.

     

 

Details

Dozent:in

René Träder, Psychologe (M.Sc.), Trainer, Journalist und Autor

ID

6002

Zielgruppe/n

Mitarbeitende in sozialen Einrichtungen
Mitarbeitende der Diakonie Michaelshoven

Termin

05.04.2022    
9:00–17:00 Uhr

Veranstaltungsort

neu: Erzengel-Michael-Kirche
Pfarrer-te-Reh-Str . 7, 50999 Köln


 

Teilnehmerzahl

15

Kosten

Externe Teilnehmende:    190,00 €
Interne Teilnehmende:     180,00 €

Kontakt und Anmeldung

Sabine Troll
Tel. 0221 9956-1115  Fax 0221 9956-1900
akademie@diakonie-michaelshoven.de

Hier können Sie sich für unsere Fortbildungen anmelden.