MOBI

Unterstützung für Menschen mit Mehrfachdiagnosen

MOBI ist die Abkürzung für „Mobile Orientierung, Begleitung und Intervention“. Das Angebot richtet sich an Menschen mit Doppel- und Mehrfachdiagnosen, die in der Region Euregio Maas-Rhein leben. MOBI ist ein Kooperationsprojekt von Partnern aus Belgien und Deutschland.

Was bedeutet „Doppel- oder Mehrfachdiagnosen“?

Von Doppeldiagnose im Rahmen von MOBI wird gesprochen, wenn mindestens zwei der folgenden Kriterien betroffen sind:

  • kognitive Beeinträchtigung (z.B. leichte bis schwere Intelligenzminderung)
  • seelische Beeinträchtigung (z.B. Autismus-Spektrum-Störungen, herausforderndes Verhalten)
  • psychische Beeinträchtigungen (z.B. affektive Störungen, Suchterkrankungen etc.)
  • körperliche/sensorische Beeinträchtigungen (z.B. Körper- oder Sinnesbehinderungen)
Das Projekt MOBI unterstützt Menschen mit Mehrfachbehinderungen.
Das Projekt MOBI unterstützt Menschen mit Mehrfachbehinderungen.

Wer kann sich an MOBI wenden?

Das Angebot MOBI richtet sich an Menschen aus der Euregio Maas-Rhein:

  • die mindestens zwei der oben genannten Beeinträchtigungen vorweisen,
  • die aufgrund ihrer Behinderung Verhaltensbesonderheiten aufweisen, dadurch ihr soziales Umfeld verunsichern und aufgrund dessen oft ausgegrenzt werden,
  • deren Teilhabe dadurch (stark) beeinträchtigt ist.
  • die in ihrer aktuellen Lebenssituation auf ein überfordertes Helfersystem treffen, und sie daher nicht die für sie passende Hilfe erhalten.
  • Schwerpunkt ist die Altersgruppe 5 bis 27 Jahren.

Betroffene Menschen und ihre Unterstützer (Angehörige, Institutionen/Behörden, gesetzliche Vertreter) können sich im Rahmen von MOBI an sogenannte „Mobile Equipen“ wenden. Dies sind Mitarbeiter, die Hilfesuchende vor Ort besuchen. Und die schauen, welchen Unterstützungsbedarf die jeweilige Person hat. Und sie dementsprechend beraten, begleiten und unterstützen.

Welche Ziele hat das Projekt MOBI?

Der Projektzeitraum der „Mobilen Orientierung, Begleitung und Intervention“ läuft von 2017 bis 2020.

Wir und unsere Projektpartner möchten

  • uns über die Ländergrenzen hinweg austauschen,
  • innovative Lösungen für Menschen entwickeln, die von mehrfachen Beeinträchtigungen und psychischen Erkrankungen betroffen sind,
  • die Chancen auf Teilhabe für Menschen mit Doppeldiagnosen in der Euregio Maas-Rhein verbessern. Denn Menschen mit Mehrfachbehinderungen fallen häufig durch alle „(Hilfe)Netze“. Sie benötigen daher besondere Beratungs- und Begleitangebote.


Möchten Sie mehr über das Projekt „Mobi – Mobile Orientierung, Begleitung und Intervention“ in der Euregio Maas-Rhein erfahren? Melden Sie sich bei uns!

MOBI wird gefördert durch:

Logo Interreg Euregio Maas-Rhein
Logo Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW

Kontakt: