Fortbildung „Autismus und Sexualität“ in Köln

Sexualpädagogische Methoden und Ansätze im Umgang mit Menschen mit Autismus-Spektrum-Störungen (ASS)

„Es scheint uns, als wäre für gewisse wissenschaftliche oder künstlerische Höchstleistungen ein Schuss „Autismus“ geradezu notwendig.“
(Hans Asperger, 1968)

Auch Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit ASS haben ein Bedürfnis nach intimen Beziehungen und Sexualität. Ebenso wie neurotypische Menschen. Auch die körperliche Entwicklung verläuft meist wie bei anderen Kindern und Jugendlichen. Es besteht ein großes Interesse an den Themen Erotik, Liebe und Beziehung.

Aber sie verfügen oft nicht über die sozial notwendigen Kompetenzen. Weshalb sie ihre Bedürfnisse und Interessen nicht auf befriedigende und sozial angemessene Weise ausleben können. So wird die „Lust“ eher zum „Frust“. Die pädagogischen Fachkräfte sind dann hinsichtlich ihres sexualpädagogischen Handelns herausgefordert.

Lernergebnisse und Kompetenzen

  • Sie kennen die psychosexuelle, körperliche und soziale Entwicklung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit ASS.
  • Sie verstehen die störungsspezifischen Besonderheiten, die Menschen mit ASS beim Ausleben ihrer Sexualität beeinträchtigen können oder vor besondere Herausforderungen stellen.
  • Sie kennen relevante sexualpädagogische Aspekte, auf die es bei der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit ASS zu achten gilt.
  • Sie reflektieren, wie Sie Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit ASS bei der angemessenen Nähe-Distanz-Gestaltung unterstützen können.
  • Sie wissen, welche sexualpädagogischen Inhalte im Bereich ASS relevant sind und wie Sie diese umsetzen können.
  • Sie lernen speziell für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene geeignete sexual­pädagogische Methoden und Materialien kennen und können sie anwenden.

Details

Dozent/in

  • Patric Selbach, Dipl.-Heilpädagoge und Bereichsleiter der Kinder- und Familienhilfen Michaelshoven gGmbH
  • Doris Wanken, Dipl.-Sozialpädagogin, Traumazentrierte Fachberaterin, Präven-tionsmanagerin sexuelle Gewalt und Supervisorin (DGSV i. A.)

Kennziffer

064/20

Zielgruppe/n

Mitarbeitende in sozialen Einrichtungen

Termine

26.03.2020, 9:00–16:00 Uhr

Veranstaltungsort

Forum Michaelshoven
Pfarrer-te Reh-Str. 2
50999 Köln

Teilnehmerzahl

20

Kosten

Externe Teilnehmer: 110,00 €
Interne Teilnehmer: 100,00 €

Kontakt und Anmeldung

Stefan Baurichter
Tel. 0221 9956-1112  Fax 0221 9956-1900
akademie@diakonie-michaelshoven.de​​​​​​​

Hier können Sie sich für unsere Fortbildungen anmelden.