Hilfen und Beratung für Geflüchtete mit Behinderung

Beratung und Unterstützung

Geflüchtete mit Behinderung brauchen oft besondere Hilfe. Das Kompetenzzentrum Flucht, Migration und Behinderung steht Ihnen bei diesen Fragen zur Seite:

  • Leistungen und Anträge
  • Schulen
  • Integrationskurse
  • Schwerbehinderten-Ausweis
  • Arbeit und Freizeit
  • Unterstützung bei Gründung einer Selbsthilfegruppe/Vermittlung an Selbsthilfegruppen

Offene Sprechstunde für Geflüchtete mit Behinderung

Bis zum 19. April 2020 können Sie uns nur telefonisch erreichen! Die Sprechstunden im Bürgerzentrum Ehrenfeld finden nicht statt!

Wenn Sie Fragen haben, kommen Sie zu unserer Sprechstunde: Jeden Dienstag von 9-11 Uhr im Bürgerzentrum Ehrenfeld. Oder rufen Sie uns an.

Bei Bedarf bieten wir auch Peer Counselling an. Das heißt, dass Menschen, die von Flucht oder Behinderung selbst betroffen waren oder sind, ihr Wissen und ihre Erfahrungen weiter geben.

Ein blinder Flüchtling musiziert
Geflüchtete mit Behinderung finden bei uns Hilfe und Unterstützung

Vernetzung für Flüchtlinge mit Behinderung

Ein Team von Freiwilligen unterstützt das Netzwerk bei der Arbeit. Neben der Beratung vernetzen wir die Flüchtlings- und Behindertenhilfe innerhalb der Stadt Köln. Wir halten zudem den Kontakt zu den Behörden. So wird die Versorgung von Geflüchteten mit Behinderung in der Stadt Köln sichergestellt und verbessert. Inzwischen ist so ein Netzwerk mit vielen Partnern entstanden.

Das Kompetenzzentrum Flucht, Migration und Behinderung wird von der Kämpgen-Stiftung gefördert.

Kontakt

Haben Sie Fragen? Melden Sie sich bei uns!