Sie sind hier: Startseite  >  Ehrenamt  >  Freiwilligendienste  >  Bundesfreiwilligendienst

Bundesfreiwilligendienst (BFD) Eine Erfahrung fürs Leben

Mit Kindern spielen, spannende Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche planen und durchführen oder mit Senioren spazieren gehen – so unterschiedlich die Menschen sind, denen Sie helfen können, so vielfältig sind auch die Möglichkeiten, sich in der Diakonie Michaelshoven zu engagieren.

Der Bundesfreiwilligendienst bietet Ihnen die Chance, sich außerhalb von Schule und Beruf für einen Zeitraum zwischen sechs und 24 Monaten unter anderem im sozialen Bereich zu engagieren.

Wer kann beim Bundesfreiwilligendienst mitmachen?

Jeder, der seine Schulpflicht erfüllt hat, kann sich im Bundesfreiwilligendienst (BFD) engagieren. Den BFD können im Gegensatz zum Freiwilligen Sozialen Jahr ( FSJ ) auch Menschen beginnen, die älter als 27 Jahre sind. Im Großen und Ganzen sind die Strukturen jedoch ähnlich wie im FSJ . Der Bundesfreiwilligendienst ist auch mit reduzierter Stundenzahl möglich (mit einem Minimum von mehr als 20 Stunden in der Woche). Es sind außerdem Bildungsangebote vorgesehen. Für Ihren Einsatz im Rahmen des BFD brauchen Sie keine fachliche Ausbildung.

In welchen Bereichen kann ich mich engagieren?

In der Diakonie Michaelshoven können Sie zum Beispiel arbeiten mit:

  • Kindern,
  • Jugendlichen,
  • Menschen mit Behinderung,
  • älteren Menschen,
  • Menschen in besonderen Lebenssituationen.

Genauere Informationen darüber, in welchen Bereichen Sie sich engagieren können, finden Sie auf unserer Seite über Freiwilligendienste bei der Diakonie Michaelshoven.

Interesse?

Sie interessieren für einen Bundesfreiwilligendienst? Und würden diesen gerne bei der Diakonie Michaelshoven leisten? Dann melden Sie sich bei uns! Wir beraten Sie gerne persönlich.