Veranstaltung

KiM-Frühjahrskonzert mit Tango de Minas

Die fünf Musikerinnen von Tango de Minas.


28.04.2022 um 19 Uhr

„Minas“ kommt aus dem Lunfardo (der „Tangosprache“) und heißt „Frauen“.

Wie so oft im argentinischen Tango dreht es sich auch bei Tango de Minas um das Lieben, Verlassen, Wiederfinden und Vermissen – und darum, mit und durch diese Musik Freude zu entwickeln.

Tango de Minas spielen traditionellen und neu arrangierten argentinischen Tango aus den Anfangsjahren bis zum Tango Nuevo – 100 Jahre Tangomusik, in der auch der finnische und türkische Tango zu Wort kommen. Die Auswahl der Stücke ist den Musikerinnen eine Herzensangelegenheit. Es geht ihnen um die jeweilige Geschichte, die der Tango erzählt – mit und ohne Worte.

Der Eintritt ist frei. Unsere Arbeit können Sie gerne mit einer Spende unterstützen.

Tango de Minas:

  • Claudia Glocksin – Klavier/ Leitung
  • Ursula Cuesta – Gesang
  • Johanna Stein – Cello
  • Katharina Stashik – Saxofon
  • Gaby Jüttner – Schlagzeug


Bitte beachten Sie diesen aktuellen Hinweis in Hinblick auf die Corona-Pandemie.

 

Informationen zur Veranstaltung

  • Veranstaltungsort:

    Erzengel-Michael-Kirche in Köln-Rodenkirchen, Pfarrer-te-Reh-Straße 7, 50999 Köln

Zurück zur Veranstaltungs-Übersicht